>Info zum Stichwort 68 | >diskutieren | >Permalink 
adsurb schrieb am 27.6. 2003 um 15:31:26 Uhr über

68

Alles begann als er aus Peru zurückkam
mit einem Lamahaarponcho und einer Flasche »Sagrotan«
er glaubt nicht viel doch er glaubt an deutsche Hygiene
er steckte ein und zählt jetzt aus mittels ene di mene
es war nicht viel aus ihm herauszuholen
man fragt ihn wie es ihm geht
und er sagt: »Gut doch ich brauche Kohle«
kein Wunder wenn man sieht was geschieht
und er das erste 5-Mark-Stück um 11.00 Uhr in den Flipper schiebt
kein Versuch von Kritik
denn man weiß ja er bleibt stur
denn für ihn heißt das er steht auf gibt dem Tag eine Sturkur
dem Leben einen Sinn sich ein Ziel
denn das Leben ist kein Picknick es ist ein Freispiel
er hat ein Goldfisch in einem Goldfischglas dabei
der Fisch heißt Dave und seit er Dave hat ist es mit der Einsamkeit vorbei
und anhand des Glases wird noch anderes klar
denn das Ding ist so zerbrechlich wie seine Würde antastbar
deswegen hält er beide Arme fest um Dave verschrenkt
und stellt ihn auf einen Barhocker
wenn er sich mit Flippern ablenkt
er gibt dir nie die Hand
fragt was das soll und er sagt :
»Tut mir leid ich habe beide Hände voll«

er sagt man redet nur über Dinge von denen man was versteht
und verstehen tut man nur was einem bis ans Leben geht
und davon Jahre kostet
als er nach dem Abi floh
trug er ein T-Shirt darauf ?wer rastet rostet?
jetzt trägt er eins mit ?schluß mit dem Gewinsel?
und redet von Malaria, Sex auf einer Traveller-Südseeinsel
Hinduismus, indischer Polizei und hallozogenen Pilzen im Busch von Uruguay
davon wie seine Mama weinen kann
und Dinge die so traurig sind wie öffentlich-rechtliches Radioprogramm
Fernsehen ist auch nichts was Nerven hätschelt, tätschelt
denn während du schliefst hat er 10 hoch 3 mal den Kanal gewechselt

er sieht aus Prinzip Hoffnung »Free Willy« einmal am Tag
und auf die Frage wofür das denn nun wohl gut sein mag
gibt er zurück: "Das ganze ist ein Test - so stelle ist fest -
wieviel Spielraum für Hoffnung mir das Leben noch läßt
du siehst ein Film 100 mal und kennst das Ende und weißt
Wal springt über Kind
der Film wird zur Legende
und doch beim 101. mal hast du noch Hoffnung diesmal landet das Balg unter den Killerwal"
»Und falls beim 102. mal auch wieder nichts passiert
"Dafür gibt es Plan B der sich wie folgt organisiert
das ganze ist kein Realitäts- sonder ein Wahrnehmungsproblem"
er verläßt seine Wohnung um auf den Kuhberg zu gehen
bleibt stehen dreht sich um und sagt zu dir
»I'm on top of the world denn die Welt biegt sich unter mir«


(Kinderzimmer Productions - 68)


   User-Bewertung: /
Trage etwas zum Wissen der gesamten Menschheit bei, indem Du alles was Du über »68« weisst in das Eingabefeld schreibst. Ganze Sätze sind besonders gefragt.

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »68«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »68« | Hilfe | Startseite 
0.0049 (0.0010, 0.0029) sek. –– 642546973