>Info zum Stichwort Babysitterin | >diskutieren | >Permalink 
Kevin-allein-mit-seiner-Babysitterin schrieb am 29.7. 2010 um 21:27:56 Uhr über

Babysitterin

Janina, die Alina ist doch gerade erst zehn geworden. Alina ist die Nachbargöre, die mich so wild zureitet. Sie ist also fast noch neun und ich werde schon bald Elf! Außerdem gehe ich schon in die vierte Klasse, und sie ist erst in der Dritten! Alina ist also eine Klasse unter mir, da kann sie sich doch nicht über mich stellen. Sie kann sich doch nicht einfach auf mein Gesicht setzten wie ihr älteren Mädchen das macht, sie ist doch jünger!

Sicher hast Du Recht, dass ich immer nett und höflich zu ALLEN Mädchen sein muss. Das hält meine Mutter mir auch dauernd vor und droht mit Strafe wenn ich zu irgendeinem Mädchen frech sein sollte. Wehe sie würde mal von einem Mädchen eine Klage über mich hören, dann gibt es den Kochlöffel droht sie. Ich muss also zu Alina ganz nett sein, aber ich kann mir doch von einem jüngeren Mädchen auch nicht alles gefallen lassen, oder?

Janina, Du bist wie meine Mutter, Dir imponiert Alina natürlich und Du willst auch sehen wie sie energisch auf mir reitet, und mich wild herum treibt. Oh, heute Nachmittag war sie wieder da, es war echt schlimm! Alina hatte nämlich noch zwei Freundinnen mitgebracht die es unbedingt sehen wollten wie sie mich reitet. Und dann hat Alina vor den Augen ihre Freundinnen wirklich bewiesen, dass sie mich zureiten kann! Sie hat mich regelrecht dressiert! An meinen Ohren und Haaren ziehend hat sie mich als stolze Dressurreiterin nach Lust und Laune umher dirigiert. Dann musste ich mich auf der Stelle im Kreis drehen, seitwärts krabbeln und sogar rückwärts. Alinas Freundinnen haben Tränen gelacht. Aber dann dirigierte Alina mich auch noch vor die Füße ihrer Freundinnen und verlangte, dass ich runter gehen soll wie ein Dressurpferd bei einer Verbeugung. Alina blieb dabei auf meinem Rücken sitzen wie eine Königin und ließ mich die Füße ihrer Freundinnen küssen.

Jetzt brachen ihre Freundinnen in schallendes Gelächter aus, Alina war die totale Heldin und wurde von ihren Freundinnen klatschend bejubelt. Sie haben Alina wohl erst nicht alles geglaubt, aber jetzt hielten ihre Freundinnen mir kreischend vor Lachen die Füße vors Gesicht und Alina saß herrisch in meinem Nacken und zwang mich an den Ohren ziehend immer wieder die Füße ihrer Freundinnen zu küssen. Dann flüsterte eine Alina kichernd was ins Ohr und sie stellten zwei Stühle gegenüber auf. Alinas Freundinnen setzten sich auf die Stühle und Alina ritt auf mir immer zwischen den beiden hin und her. Die hielten ihre Füße hoch wenn Alina mit mir angeritten kam und sobald Alina mich zu ihren Füssen dirigiert hatte musste ich erst beide Füße küssen und dann wieder zur anderen krabbeln.

Bald flüsterte auch die zweite Alina etwas ins Ohr. Alina lachte und befahl mir ich soll jetzt ihre Freundin auf mir reiten lassen. Alina setzte sich auf den Stuhl und ihre Freundin bestieg meinen Rücken. Sie war etwas zaghafter wie Alina aber begann dann auch auf mir zwischen den Stühlen hin und her zu reiten wie Alina. Die andere wollte dann natürlich auch auf mir reiten. Schließlich wechselten sich die drei immer wieder ab und sind den ganzen Nachmittag lang auf mir hin und her geritten und haben sich die Füße küssen lassen.

Das werden die morgen in der Schule alles herum erzählen. Alle werden es wissen. Was mach ich nur wenn die in der Pause auch auf mir reiten wollen? Alina und ihre Freundinnen sind doch aus der Dritten, da werden mich alle total auslachen. Und die sind ganz sicher nicht neidisch das ich mich wie ein Pferdchen reiten lasse. Das kannst Du mir nicht erzählen. Ich bin doch nicht doof.

Und Du willst Alina auch noch zeigen wie sie sich auf mein Gesicht setzen kann und ihr deine Reitgerte geben. Oh je dann wir alles noch schlimmer. Ich werde mir schon mal feste Pappe unter die Unterhose schieben damit ich eure Hiebe gar nicht merke.

Könntest Du nicht doch Alina erst nach Hause schicken bevor Du dich auf mein Gesicht setzt? Ich werde dich dann auch sauber lecken so viel du willst und Sich überhaupt ganz liebevoll Küssen und Lecken. Meine Babysitterin alles mir ganz genau beigebracht wie das geht, und wie Mädchen es am liebsten haben in ihrem Kussunterricht. Nach dem sie mir das richtig beigebracht hatte mochte meine Babysitterin das sogar noch lieber als ihr Rodeo-Reiten. Für mich war das auch gut, ich konnte dabei viel besser noch Luft bekommen.
Ich mache das auch bei deiner Freundin wenn sie will. Nur bitte lasst die kleine Alina nicht dabei sein.

Meine Babysitterin ist immer schnell von mir runter gegangen wenn die Haustür ging und meine Mutter wieder kam. Sie wollte nicht das meine Mutter sie auf meinem Gesicht sitzen sieht. Und mir wäre das auch sehr peinlich gewesen.


   User-Bewertung: +2
Was hat ganz besonders viel mit »Babysitterin« zu tun? Beschreibe es und erläutere warum.

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »Babysitterin«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »Babysitterin« | Hilfe | Startseite 
0.0077 (0.0032, 0.0037) sek. –– 642295834