>Info zum Stichwort DerDativistdemGenitivseinTod | >diskutieren | >Permalink 
mcnep schrieb am 23.4. 2008 um 12:55:31 Uhr über

DerDativistdemGenitivseinTod

Ich habe es schon vor ein paar Jahren kaum glauben können, als mir zum Teil progressiv eingestellte Menschen, denen ich keine Ehrfurcht vor irgendwelche Kathederweisheiten zugetraut hätte, mich auf die ach so tolle Kolumne 'Zwiebelfisch' aufmerksam machten und ich mich durch einige der Beiträge gelesen hatte. Hier war es also, das germanistische Pendant zu Axel Hackes 'Nachrichten aus meinem Leben': Immer launig, nah am Alltag, komplett 30+-kompatibel und garantiert nicht mehr Aufmerksamkeit fordernd, als ein durchschnittlicher paralleler Defäkationsvorgang in Anspruch nimmt. Wobei dieser Zwiebelfisch-Schreiber - ich will immer Dietmar Dath schreiben, aber er heißt irgendwie anders - zugleich eine zitable Autorität in Nachfolge von Ludwig Reiners und Eike Christian Hirsch zu sein scheint, ein Florian Silbereisen der Linguistik. Kurz, wer sich heute noch gerne über Anglismen aufregt und vor allem darüber, dass diese zuweilen mit Anglizismen verwechselt werden, ist mit dem Zwiebelfisch und seinem Fischverkäufer bestens bedient.


   User-Bewertung: +1
Findest Du »DerDativistdemGenitivseinTod« gut oder schlecht? Sag dem Blaster warum! Bedenke bei Deiner Antwort: Die Frage dazu sieht keiner, schreibe also ganze Sätze.

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »DerDativistdemGenitivseinTod«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »DerDativistdemGenitivseinTod« | Hilfe | Startseite 
0.0019 (0.0009, 0.0006) sek. –– 630080821