>Info zum Stichwort Donnerstagsbeichte | >diskutieren | >Permalink 
masXin schrieb am 2.2. 2018 um 11:04:02 Uhr über

Donnerstagsbeichte

Bin nicht hin zur Mariahilfer und der dort stattfindenden Donnerstagsbeichte, indem ich abgebogen bin Richtung Stephansdom vor Unmut. Dann, dort im Stephansdom in einer verschwiegenen Ecke, bin ich hingekniet und habe mir selbst gebeichtet und sehr lange überlegt. Dieses will ich nun versuchen in einem Dialog darzustellen, einem von mir selbst erdachten Dialog also.

+ Mein Sohn, was schweigst du? Hast du nicht die donnerstägliche Beichte versäumt zweimal schon?
- Mein Vater, es ist ein Bub mir erschienen.
+ Mein Sohn, sag nicht erschienen. Es sind Engel, welche erscheinen, nicht Buben von der Straße. Was ist mit Adrian.
- Vater, das ist es ja. Adrian ist verreist diese Woche. Dieser ist zufällig mir erschienen oder begegnet, dann aber musste, dann bin ich hingegangen, um wiederum ihm zu begegnen.
+ Wer ist es. Wie heißt er.
- Elyas.
+ Ist es dieser kleiner, lebhafte?
- Nein mein Vater. Er ist groß schon.

(Ein langes Schweigen folgte. Das Schweigen musste ich so deuten, dass diesem Elyas kein guter Ruf anhaftete, indem er Familienväter sogar bereits ins Verderben gerissen haben soll. Doch diese Deutung verwarf ich umgehend, indem ich mich erinnerte, wie verhältnismäßig bescheiden Elyas in seinen Forderungen war, und wie sorgfältig, phantasievoll, ja liebevoll im Grunde er seine Dienste plante, vorbereitete und ausführte).

+ Mein Sohn, indem ein unkontrollierbarer Brand in deiner Seele entstanden ist ganz offenbar, muss ein eiserner Vorhang dich schützen. Dieser eiserne Vorhang ist bereits donnernd von der Oberbühne herabgelassen worden. Spürst du die Erschütterung? Hast du sie verspürt?
- Mein Vater -.
+ Mein Sohn, antworte! Hast du es gespürt?
- Ja, mein Vater. Sieh die Tränen.
+ Was soll aus Adrian werden, wo er nun endlich einen Halt gefunden hat an dir, wenn ihm nun auch dieser Halt entgleitet? Sag ihm, wenn er zurück ist, kein Wort von deinem Abenteuer! Sag ihm aber, du seiest krank gewesen, jetzt aber bist du wieder gesund! Mein Sohn, geh in Frieden nach Hause jetzt.









   User-Bewertung: +3
Ist Dir schon jemals »Donnerstagsbeichte« begegnet? Schreibe auf was dabei geschehen ist.

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »Donnerstagsbeichte«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »Donnerstagsbeichte« | Hilfe | Startseite 
0.0031 (0.0012, 0.0012) sek. –– 642601001