>Info zum Stichwort Dresche | >diskutieren | >Permalink 
Jan schrieb am 30.7. 2010 um 00:28:52 Uhr über

Dresche

Wenn wir am Samstag aus der Schule kamen, sagte unsere Mutter regelmässig: Ihr könnt euch gleich ausziehen! Vater wartet schon auf euch! Vater war Reisender und kam immer erst am Samstag nach hause, nachdem er die ganze Woche auf der Reise gewesen war. Wenn wir zwischen Montag und Freitag etwas taten, was wir nicht hätten tun dürfen, mussten wir diese Verfehlung in die Schwarze Liste eintragen. Mutter achtete sehr darauf, dass wir dies sofort und ausführlich taten. Am Samstag »arbeitete der Vater« diese Liste ab. Wir mussten splitternackt in sein Büro treten und ihm einen Willkomm-Kuss geben. Dann standen wir vor ihm und warteten. Er rief einen nach dem andern vor - dem Alter nach, zuerst den Ältesten - und hielt ihm die Vergehen vor. Wenn der oder die Straffällige einsichtig war, gabs harte Prügel; falls man sagte, es sei aber gar nicht so gewesen, gabs zweimal harte Prügel. Ohne jede Diskussion! Man musste sich über einen Schemel bücken, Hände vorne ganz weit unten, Beine weit auseinander. Dann gabs eigentlich immer zuerst den Stock - so zehn Hiebe - der Länge nach, jeden zweiten Hieb in die Arschspalte. Dann folgten die restlichen Hiebe mit der Klopfpeitsche quer. Viele Schläge fielen auf den Übergang Bein-Gesäss, das tat dann eine ganze Woche unwahrscheinlich weh. Nach der Züchtigung musste man sich beim Vater bedanken und zurück in die Reihe treten. Ganz ruhig musste man stehen, sonstWer zu viel und zu laut weinte bekam »Etwas zum Weinen«, d.h. nochmals mit dem Stock. So ging die Schlägerei meist eine ganze Stunde lang. Der Jüngste musste warten und zusehen. Er pisste immer vor sich hin. Dafür musste er dann das Büro reinigen - natürlich nach der gehörigen Strafe. Der älteste Bruder wollte irgendwann einmal aufbegehren. Vater nahm ihn wortlos und band den Überraschten aufs Pult: Hände und Füsse nach unten gezurrt. Dann schlug er so gewaltig, dass der Älteste schrie, wie die kleinere Geschwister. Vater liess ihn liegen und prügelte die anderen. Am Schluss peitsche er den Grössten gleich nochmals aus. Etwa gleichlange und gleich stark wie das erste Mal. Dann schickte er uns anderen aus dem Zimmer. Den Ältesten sahen wir erst am nächsten Tag wieder total verheult und hinkend. Er hatte die Nacht im Keller verbringen müssen und hatte zwischendurch mehrere Züchtigungen erhalten. So war das. Schlimm! Wir sind alle in eine höhere Schule gegangenSoviel zur Wirksamkeit von Körperlicher Züchtigung!!


   User-Bewertung: -3
Oben steht ein nichtssagender, langweiliger Text? Bewerte ihn »nach unten«, wenn Du Bewertungspunkte hast. Wie geht das?.

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »Dresche«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »Dresche« | Hilfe | Startseite 
0.0019 (0.0005, 0.0011) sek. –– 606936169