>Info zum Stichwort Fetisch | >diskutieren | >Permalink 
Fingertier schrieb am 31.10. 2004 um 19:31:55 Uhr über

Fetisch

TITANIC: Was macht denn überhaupt gute Musik aus?
Octo: (eifrig) Ja, da hab ich eine Theorie dazu. Eine gute Musik sollte ein Zwischenspiel haben, also nicht immer nur Strophe - Refrain, Strophe - Refrain. Das andere Kriterium ist: Es sollte möglichst nicht so oft dieselbe Klaviertaste hintereinander betätigt werden. Also, immer wenn sechsmal oder siebenmal die gleiche Note hintereinander kommt, und wenn sich das in einem Stück häuft, dann ist das ein Indikator für schlechte Musik. Ein ganz typisches Beispiel ist der »Lemon Tree«.
Veith (aufgebracht): Scheiße war das! Oder »Live is Life«. Das war nur zu ertragen in der harten Fassung von Laibach, »Lebben heißt Lebben«.
Octo: Und ganz wichtig als Qualitätskriterium für dauerhafte Evergreens: Es muß eine Musik und ein Text sein, bei dem man gleichzeitig oder abwechselnd lachen und weinen kann. Wo man je nach Stimmung schmunzeln kann oder weinen. Eine Musik, die eben diese Aspekte der Traurigkeit und der Fröhlichkeit in sich vereint.


   User-Bewertung: /
Denke daran, dass alles was Du schreibst, automatisch von Suchmaschinen erfasst wird. Dein Text wird gefunden werden, also gib Dir ein bißchen Mühe.

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »Fetisch«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »Fetisch« | Hilfe | Startseite 
0.0015 (0.0007, 0.0005) sek. –– 608863166