>Info zum Stichwort Gatte | >diskutieren | >Permalink 
mcnep schrieb am 13.2. 2005 um 22:51:55 Uhr über

Gatte

Man merkt es dem ziemlich patinisierten Wort zunächst gar nicht an, aber von allen entsprechenden Bezeichnungen für den männlichen Ehepartner ist Gatte fraglos die, die sich ihren unmittelbaren Bezug zur geschlechtlichen Beiwohnung mit dem Ziel der Reproduktion am unverhohlensten bewahrt hat. Zweifler seien auf das wortstammverwandte 'Gameten' verwiesen, was Keimzellen bedeutet.


   User-Bewertung: +2
Findest Du »Gatte« gut oder schlecht? Sag dem Blaster warum! Bedenke bei Deiner Antwort: Die Frage dazu sieht keiner, schreibe also ganze Sätze.

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »Gatte«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »Gatte« | Hilfe | Startseite 
0.0013 (0.0007, 0.0002) sek. –– 608626478