>Info zum Stichwort Klopfpeitsche | >diskutieren | >Permalink 
Wally schrieb am 14.10. 2008 um 18:39:31 Uhr über

Klopfpeitsche

Ich staune und freue mich auch, daß es die gute alte Klopfpeitsche in der Erziehung noch gibt. Bei uns heißt sie zwar Ochsenziemer, ist aber wohl baugleich und früher in fast jedem Haushalt anzutreffen gewesen. In einigen Museen kann man solche Exemplare hervorragender Handwerkskunst nun wieder bewundern.
Schade, daß die Riemenpeitsche so verteufelt wird. Um so mehr ist es ganz beachtlich, daß sich Paul und rudi dazu bekennen.
Gut, es muß nicht wöchentlich sein, aber ganz ohne ist nach den Erfahrungen der antiautoritären Erziehung sicherlich auch falsch und sollte jedem Erziehungsberechtigten (Lehrern vielleicht nicht unbedigt)freigestellt sein.
Bin auf weitere Wortmeldungen gespannt.



   User-Bewertung: 0
Was kann man tun, wenn »Klopfpeitsche« gerade nicht da ist? Bedenke bei Deiner Antwort: Die Frage dazu sieht keiner, schreibe also ganze Sätze.

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »Klopfpeitsche«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »Klopfpeitsche« | Hilfe | Startseite 
0.0064 (0.0055, 0.0005) sek. –– 627438423