>Info zum Stichwort Kochlöffel | >diskutieren | >Permalink 
barnie schrieb am 19.10. 2010 um 22:50:21 Uhr über

Kochlöffel

Ich wurde früher( Ende der 50 er Jahre,als körperliche Züchtigungen gang und gäbe waren) im Alter voe 12-15 Jahren von einer Lehrerin oft mit einem Kochlöffel aus Holz auf den nackten Arsch geschlagen.Sie hat das richtig genossen.Alleine das Runterziehen der Hose und Unterhose zog sich hin,ich mußte mich dann über ihre Schenkel legen,nachdem sie sich den Rock hochgezogen hatte.Dann streichelte sie ausgiebieg meine nackten Arschbacken,tätschelte sie immer stärker,knetete sie schließlich,wobei sie immer wieder mich lobte,weil ich so einen hübschen,glatten und festen Arsch hätte,bis sie schlielich anfing,mit dem Kochlöffel meine Arschbacken zu tätscheln.Dabei ermahnte sie mich,die Arschbacken nicht zusammenzukneifen, sondern schön locker zu lassen,damit sie bei jedem Hieb schön schwabbeln.Schließlich gab sie mir ca.einen Hieb pro Minute und streichelte und knetete in den Pausen die Arschbacken.Zwischendurch durfte ich manchmal aufstehen und mir im Spiegel ansehen,wie sich mein Arsch immer mehr rötete.Nach 20 Hieben mit dem Kochlöffel mußte ich mich noch eine Viertelstunde mit nacktem Arsch in die Ecke stellen,und sie kam immer wieder her und streichelte und tätschelte,bis ich mich schließlich anziehen durfte und nach Hause gehen konnte.
Einerseits fürchtete ich damals die Haue,andererseits hatte das Ganze einen eigentümlichen Reiz,sodaß ich diese Züchtigungen einerseits fürchtete,andererseits herbeisehnte.Auf jeden Fall habe ich heute keinerlei Gefühle des Hasses gegenüber dieser Lehrerin.


   User-Bewertung: +10
Wenn Dir diese Ratschläge auf den Keks gehen dann ignoriere sie einfach.

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »Kochlöffel«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »Kochlöffel« | Hilfe | Startseite 
0.0021 (0.0010, 0.0007) sek. –– 567885899