>Info zum Stichwort Lebensgefühl | >diskutieren | >Permalink 
tootsie schrieb am 3.12. 2009 um 19:21:28 Uhr über

Lebensgefühl

Ich bin ausgetrocknet. Ein Drittel meines Lebens ist vorbei, und ich bin ausgetrocknet. Woran ich das merke? Nun... wenn mir Zeichnungen in die Hände fallen, oder wenn ich über alte Texte stolpere, dann möchte ich weinen. Das Zeug mag nichts wert sein, aber es ist lebendig in einer Weise, die mich beunruhigt. Ich kann nicht glauben, dass ich dieses Bild gemalt oder jene Zeichnung angefertigt haben soll. Es ist nicht von mir. Ich wäre nicht in der Lage, so etwas Inspiriertes hervorzubringen. Irgendwo auf dem langen Weg bis hierhin bin ich ausgetrocknet. Ich nehme an, dass der beste Teil von mir bereits tot ist - ich muss nur noch darauf warten, dass der Rest auch stirbt. Alles, was ich noch hervorbringen kann, das ist trocken und staubig und morsch wie Herbstlaub, das man auf einem zugigen Dachboden findet.


   User-Bewertung: +1
Wenn Du mit dem Autor des oben stehenden Textes Kontakt aufnehmen willst, benutze das Forum des Blasters! (Funktion »diskutieren« am oberen Rand)

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »Lebensgefühl«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »Lebensgefühl« | Hilfe | Startseite 
0.0017 (0.0007, 0.0005) sek. –– 506892119