>Info zum Stichwort Martinsangel | >diskutieren | >Permalink 
Bernhard Vandenbleder schrieb am 11.11. 2017 um 12:29:55 Uhr über

Martinsangel

Es ist ein ziemlich undeutscher, unbatschiger Brauch heutzutage. Milliarden japanische Schulmädchenflüchtlinge ziehen mit sogenannten Martinsangeln durch unsere Straßen und skandieren »Bumm, bumm bumm, Latrine, Sonne, Mond und Schiene- so ähnlich wie »Straseban, Ötschkalan, Kürdistan!« Am Ende der peitschenähnlichen Angeln leuchtet je ein Birnchen, manchmal auch ein fliegender Taschenrechner oder auch eine blaue LED. Es sieht aus, wie Milliarden Glühwürmchen, die aber gar keine sind. Der Martinszug ist ein Geisterzug der Japaner aus der Zeit des martialischen Glühwürmchenangelns, um uns den islamistischen Brauch des undeutschen Glühwürmchenfestes unterzujubeln, ja sogar unsere urdeutschen, batschigen Glühwürmchen zu vertreiben. Wir sollten die japanischen Schulmädchenmoslems zertickeln, durchklopfen, verstriemen und mit den Hottisporen zureiten, um uns sie ihrer schlechten Schwulnutten zu entledigen!


   User-Bewertung: /
Wenn Du mit dem Autor des oben stehenden Textes Kontakt aufnehmen willst, benutze das Forum des Blasters! (Funktion »diskutieren« am oberen Rand)

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »Martinsangel«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »Martinsangel« | Hilfe | Startseite 
0.0017 (0.0008, 0.0004) sek. –– 606826324