>Info zum Stichwort Matte | >diskutieren | >Permalink 
irgendwer schrieb am 29.3. 2000 um 17:00:23 Uhr über

Matte

Matte zu tragen kommt auch mehr und mehr aus der Mode. Dabei haben uns die 90er eigentlich nochmal ein Matten-Revival beschert, lange Haare waren ziemlich angesagt. Allerdings ist man schon damals mit denen nicht so gerne in den Osten gefahren, von wegen Skinheads und so. Eine besonders politisch korrekte Variante der Matte als Kopfbedeckung lieferten die Dreadlocks, von Banausen auch Rasta-Locken oder Rasta-Zöpfe genannt. (Sakrileg! Das lies sich kein Dreadlock-Träger gerne sagen, dass er Rasta-Zöpfe auf dem Kopf hat.) Mittlerweile hat das Dreadlock-Sterben im grossen Stil eingesetzt, zumindest in dem Teil meines Bekannten-Kreises, der so rumgelaufen ist. Das Schlimme ist ja, dass teilweise junge Fuzzis sowas tragen, ohne die politische Einstellung dazu, nur als Mode. Pfui Teufel!


   User-Bewertung: +1
Was hat ganz besonders viel mit »Matte« zu tun? Beschreibe es und erläutere warum.

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »Matte«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »Matte« | Hilfe | Startseite 
0.0025 (0.0010, 0.0008) sek. –– 563215737