>Info zum Stichwort NIETZSCHE | >diskutieren | >Permalink 
E zweihundert. schrieb am 14.3. 2006 um 20:54:50 Uhr über

NIETZSCHE

Hat mich eine Zeit lang beeindruckt. Wohl eher sein Gestus, die Form, in der er alles tat. Nunja, Ohren hat er sich ja nicht abgeschnitten. Und die bei Nietzsche mitschwingenden Platitüden »Genie und Wahnsinn sind nicht weit einander« verderben auch die paar sehr gelungenen Ideen, die Nietzsche rund um einen Kosmos sehr provozierender Aphorismen pflanzte. Jetzt passt Nietzsche auf einmal; der Nihilismus (wenn Nietzsche so etwas denn wollte. Es war ja wohl mehr so ein »Die Welt verlieren, um sie gänzlich neu schaffen zu können- Der Übergang halt -) wird zum Symbol der modernen Zeit. Manchmal wünschte ich mir eine zeitgemäße Übersetzung. Irgendwo zwischen Moderne und Postmoderne ist das Projekt des Übermenschen stecken geblieben. Nietzsche hat »weiter« (das ist nur eine wertlose Metapher!) gedacht als seine Zeit, als SEINE Zeit. Heute brauchen wir ein neues weiter für unser heute.



   User-Bewertung: /
Assoziationen, die nur aus einem oder zwei Wörtern bestehen, sind langweilig.

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »NIETZSCHE«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »NIETZSCHE« | Hilfe | Startseite 
0.0038 (0.0020, 0.0010) sek. –– 653503748