>Info zum Stichwort Oberin | >diskutieren | >Permalink 
biggi schrieb am 10.2. 2007 um 01:21:44 Uhr über

Oberin

Als ich 18 war, war die Oberin die, vor der alle stramm standen. Das ging so weit, dass sich viele wie sie Zöpfe flochten und die unter der Kappe hochsteckten, sobald sie vorbeikam. Offenes Haar war das letzte für sie. Bei septischen Verbänden steckst du dir zwar sowieso alles hoch, was nicht grad in der Wunde rumspuken soll, aber die Pracht vorher auch noch zu flechten, ging dann wohl doch zu weit. Und Schürze trug sie. Ob sie das auch sonst machte oder nur auf ITS, weiß ich nicht. Irgendwann wurde Gitta Oberin. Eine von Frigga Riehns Schwestern. Und das scheint sie jetzt noch zu sein. Oberin. Die Rhiensche gibt es ja leider nicht mehr.


   User-Bewertung: +1
Unser Tipp: Schreibe lieber einen interessanten und ausführlichen Text anstatt viele kleine nichtssagende.

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »Oberin«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »Oberin« | Hilfe | Startseite 
0.0015 (0.0007, 0.0003) sek. –– 608985951