>Info zum Stichwort Pfadfinder | >diskutieren | >Permalink 
jochen.m schrieb am 20.3. 2011 um 13:40:58 Uhr über

Pfadfinder

ich habe auch meine erfahrungen mit pfadfingern gemacht.damals war ich 12 jahre alt,und hatte einen freund im gleichem alter.der erzählte mir von seinen ausflügen,den lagerfeuern und dem herumtoben.eines tages war ich bei meinen ereunt zu hause,da kam der schon sehr alte gruppen führer der pfadfinder.er war sehr nett und freundlich zu mir.jochen sagte zu ihm das ich auch ein pfadfinder werden möchte.er kam zu mir und streichelte meinen kopf,und gab mir einen leichten klaps auf den po,und sagte kein problem,mein junge.aufeinmal durchfuhr mich ein unglaubliches ,wohliges gefühl,und es erregte mich sehr als ich den klaps bekam.was passiert gerade mit mir,ein alter mann(78) streichelt mich .und ich habe das verlangen nach mehr.was für ein schönes gefüh.l.nun fragte er mich wann er den mal mit meinen eltern reden könnte.wegen dem aufnahme antrag.ich sagte ihm,morgen nachmittag könnte er zu uns nach hause kommen.

ich war schon ganz aufgeregt,den ganzen tag,heute kommt der gruppenleiter zu uns.ich hatte ihm nicht gesagt das meine eltern garnicht zu hause sind.

jetzt klingelte es.es war herr gionet,der gruppen leiter.
ich sagte das meine eltern noch nicht da sind.kein problem ,sagte er.dann können wir beiden ja mit der sportlichen prüfung anfangen.ich musste im garetn eineige übungen machen,eine halbe stunde lang.
nun ,wo sind deine eltern den.
die kommen gleich.ich war durchgeschwitzt,und er sagte ich solle doch schon mal duschen gehen.

.ich zog mich ganz nackt aus,und ging in den garten,wo ich mich dann mit dem schlauch abduschte.dann band ich mir ein handtuch um die hüften ,un d ging zu herrn guionet,und fragte ob er mich abtrocknen möchte.
ich beugte mich vor und stützte mich mit meinen händen auf meinen kien ab.herr guionet sah mich an und schmunzelte,und stellte sich hinter mich.jetzt nahm er meine po backen in beide hände ,und fing a meinen hintern abtutrocknen.
ich glaube nicht das deine eltern gleich kommen,also hast du mich angelogen,und mich hier hin gelockt,wo wir jetzt ganz aleine sind.er gab mir einen kräftigen klaps auf die rechte pobacke,und sterichelte sie aber gleich wieder.es tzt mir leid herr guionet ,das ich sie angelogen habe,aber ich habe ein verlangen nach ihren händen auf meinen nackten popo.

so so mein junge ,du hast mir auch sofort gefallen,wollen wir nicht in dein zimmer gehen und dort einige ,,aufnahmeprüfungen,, durchgehen.

als wir in meinem zimmer waren.kniete er sich hinter mich und fing an meinen hintern zu streicheln,dann ging er mit beiden händen unter das badetuch,und verwöhnte meinen popo mit seinen fingerspitzen,es war so schön die händer zu spüren,ich bekam ein steifes glied,er zog nun das handtuch weg ,und bemerkte gleich meine erektion,und drehte mich herrum,und nahm meinen kleinen schwanz in den mund und befrirdigte mich ,aufs aller feinste,und massiert mir die pobacken dabei.ich spritzt sehr schnell herr guionet drehte mich nun wieder herrum ,spreitzte meine backen,und verteilte meinen sperma.mit seiner zunge zwischen meinen hinterbacken.er leckte mich sehr intensief ,und ich stöhnte laut mit.

nun zur ersten prüfung,mein junge.
knie dich bitte auf dien sessel,spreitz die beine ,und strecke deinen schönen strammen arsch herraus.dann kam er hinter mich ,ich hörte das er sich auszog,ich hörte auch das er seine gürtel aus der hose zog.jetzt spürte ich seine hände auf meinem hintern,sie massierten mich kreisförmig und recht fest.nun mein junge hast du mir etwas zu sagen befor ich es dir ,gleich mal so richtig ,von hinten besorge.oh herr guionet ,bitte geben sie mir es ordent lich,ich halte auch ganz still,egal wie doll sie mich auch rannehmen.dann spreitzte er mir meine pobacken,und schob mir nun ganz langsam seinen riesigen schwanz in den hintern,es tat so weh,ich fing an zu schreien,und wollte meinen popo wegziehen aber ,herr guionet umfasste ,kräftig meine hüften,und erinnerte mich an mein eben erst gegebenes versprechen,den hinter still zu halten,egal wie doll ich in den arsch gefickt werde.

ich entschuldigte mich und genoos ,ztotz fürchterlicher schmerzen .den arschfick den er mir genussvoll verpastee.er spritzte alles in mich rein,und lobte meinen hintern ,über alles.ich war glücklich,

nun gingen wir beide unter die dusche,dort küssten wir uns inten sief,und er hörte garnicht mehr af meinen hintern zu streicheln..

nun gingen wir in mein zimmer ,beide splitter nackt ,ich muste mich in mein bett legen ,und das kopfkissen unter meine hüfte legen,damit mein hintern schön herforstreckte

nun kam herr guionet zu mir ans bett ,und sagte ,jetzt bekommst du es aber ordentlich,dafür das du mich angelogen hast,,ich dachte mir ja bommen sie doch zu mir und bestafen sie mich mit ihrem schwanz,,aber richtig kräftig,ich halte das schon aus wenn sies mir besorgen.

auf einmal sah ich ,wie sich herr guionez den gürtel ,um die hand wickelte,mich am genick packte ,mich fest auf bett drückte,und mich lüsternd fragte,ob ich den auch bei einer guten, und kräftigen tracht prügel meinen hintern still halten würde..ja herr guionet ,heute wird ein traum für mich wahr,ich liege mit nacktem hintern in meinem bett,und bin kurz davor von einem lieben älterem herren den blancken popo mit einem ledergürtel verprügelt zu bekommen,alle meine träume werden heute übertroffen.bitte herr guionet schlagen sie mir den hintern grün und blau ,ich freue mich schon auf die schmerzen die sie mir mit dem gürtel bereiten werden.ich kann es garnicht abwarten bis ich das geräusch,einen lederriemens höre das auf meinen nackten klatscht.

das ist schön mein junge,heb deinen hintern noch ein wenig an,und dann bekommst du deine prügel.ich musste alle 50 hiebe laut mitzählen,nun kam er ins bett und nahm mich von hinten,und fragte ob mir die abreibung ,gefallen hat.ja herr guionet,es war ganz toll wie sie mich verdroschen haben,aber in der küche liegt auf dem schrank.ein rohrstock,den mein vater noch nie bei mir benutzt hat,egal was ich angestellt habe schläge habe ich damit noch nie bekommen.obwohl ich mich so danach sehne.können sie nicht mit dem rohrstock das machen wofür er da ist,kleinen jungen ordentlich den nackten hintern versohlen.bitte bitte herr guionet prügeln sie mich doch mal richtig durch,mein hinterteil wastet schon auf seine verdiente wucht.das letzte mal habe ich mit 9 jahren eine abreibung bekommen,von uunserem herre pastor.ich wuste das er gerne kleinen jungen den hintern versohlt,er hat ihnen immer die wahl gelassen,entweder 25 mit der hand und 25 mit der kleiderbürste,natürlich ahf den nackten hintern.so habe ich mir dann immer wenn ich lust auf eine abreibung hatte,mir meine ration abgeholt.er hatte grosse hände,und es war ein genuss von ihm verdroschen zu werden.ich habe das sehr genossendie schläge auf meinem nacktem hintern.3 mal bin ich nach dem unterricht zu ihm in die kripta gegangen,,und habe iihn gebeten mir den hintern zu versohlen,er hat nicht lange gefakelt ,hose runter ,über die bank und dann gabs ne ordentliche wucht aufen blancken.

beim zweiten mal,nachdem er mich fürchterlich mit hand und rohrstock verdroschen hat,sagte er ,aufstehen und hose anziehen.ich stand auf,zog meine hose aber ganz aus,ging in die garderobe,holte die kleiderbürste,ging zu dem kleinen tisch in der ecke ,und legte mich über ihn.ich zog mein unterhemd ganz hoch,nun legte die kleiderbürste auf meinen noch glühenden hintern,und fing an mir ganz langsam den hintern zu streicheln.der herr pastor kam ,zog sich ganz aus und fing sofort an mich in meinen arsch tz ficken.er war wie ein tier.aber es war so schön diesen alten herren in mir zu haben,und währender mir den arsch fickte bekam ich noch eine fürchterliche tracht prügel,mit dem von mir bereitgelegten kleiderbürste.das war die schlimmsten schläge die ich jeh bekommen habe,auser sie übertreffen es heute ,ich halte meinen hintern so lange still bis sie mit mir vertig sind ,egal wielange ich ihnen meinen nackten po hinhalten soll.schonen sie mich nicht ich habs verdient,auf den nackten ,und das nicht zu knapp,bitte herr guionet bitte geben sies mir ordrntlich auf meinen strammen knabenpopo bitte bitte,



   User-Bewertung: -3
Erfahrungsgemäß zeigt sich, dass Assoziationen, die aus ganzen Sätzen bestehen und ohne Zuhilfenahme eines anderen Textes verständlich sind, besser bewertet werden.

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »Pfadfinder«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »Pfadfinder« | Hilfe | Startseite 
0.0045 (0.0012, 0.0029) sek. –– 636349786