>Info zum Stichwort Pornopause | >diskutieren | >Permalink 
Bob schrieb am 29.3. 2007 um 04:34:18 Uhr über

Pornopause

Ich merke schon, dieses Stichwort überfordert mich.
Eine wirkliche Pornopause tritt natürlich nie ein. Man hört ja auch nicht einfach mit dem Atmen auf.
Eine relative Pornopause ist fast immer der Erschöpfung geschuldet, andere Vorstellungen sind naiv. Nach Wiederherstellung der Kräfte wird weiter porniert. So verhält es sich auch am Set von Pornofilmen, wo eine unfreiwillige Pornopause von eher unterbezahlten Spezialkräften forciert bekämpft wird.
In der Schreibweise PorNoPause wird die Aussage sehr interpretationsfähig; immerhin strengt auch das Neinsagen an und braucht manchmal eine Pause.
Der Blaster hätte auf dieses Stichwort womöglich noch Jahrzehnte warten müssen; eine umfangreiche Lederrock-Szene scheint aber vorgestern die Treppe runtergefallen zu sein, so dass beinahe eine lange nachhallende Pornopause eingetreten wäre. Aber natürlich haben die anderen üblichen 3 Verdächtigen dafür gesorgt, dass dieser existenzielle Schrecken im Blaster auch diesmal nicht Wirklichkeit wurde.


   User-Bewertung: +1
Was kann man tun, wenn »Pornopause« gerade nicht da ist? Bedenke bei Deiner Antwort: Die Frage dazu sieht keiner, schreibe also ganze Sätze.

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »Pornopause«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »Pornopause« | Hilfe | Startseite 
0.0033 (0.0016, 0.0009) sek. –– 608766283