>Info zum Stichwort Schweif | >diskutieren | >Permalink 
quimbo75@hotmail.com schrieb am 18.7. 2002 um 23:36:12 Uhr über

Schweif

Kometen und Pferde bringt mir Google, also muss Schweif ganz einfach ein hochpoetisches Stichwort sein. Ein Nachglanz von Ziel und Kraft, das Ausklingen, das fade away. Das alles nur aus Stein und Feuer ist oder dass darunter die Scheisse fällt, will ich gar nicht wissen. Schweifen ist das unbestimmte suchen, das traurige Suchen, ohne das Richtige zu finden.
»Liebesweh« von August von Platen beginnt so:

Einsam schweif ich im Gefolg der Nacht,
Die so gern der Liebende durchwacht.


   User-Bewertung: +1
Was interessiert Dich an »Schweif«? Erzähle es uns doch und versuche es so interessant wie möglich zu beschreiben.

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »Schweif«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »Schweif« | Hilfe | Startseite 
0.0016 (0.0008, 0.0003) sek. –– 643042269