>Info zum Stichwort Spiegeltraining | >diskutieren | >Permalink 
Schreibakteur schrieb am 13.1. 2009 um 15:29:25 Uhr über

Spiegeltraining

Man sollte nicht meinen, es sei für einen Spiegel einfach, die gesamte Umgebung zu spiegeln. Nein, in der Tat braucht es ziemlich viel Training, um alle Details korrekt wiederzugeben. Deshalb taugen auch nur so wenige Gegenstände als Spiegel. Manche Spiegel sind aber auch etwas nachlässig in der korrekten Darstellung, solche Spiegel werden meist in einem Spiegelkabinett untergebracht, wo sich die Leute dann über die verzerrten Spiegelbilder lustig machen. Eine harte Strafe für diese Spiegel. Deshalb sollte man sich nicht erniedrigen, ein solches Spiegelkabinett aufzusuchen, sondern stattdessen hin und wieder seinen Badezimmerspiegel für seine schwere Arbeit loben. Und ihn nicht dafür verantwortlich machen, wenn das, was er zeigt, einem nicht gefällt, denn er tut ja nur pflichtgemäß seine Arbeit, ein realitätsgetreues Spiegelbild herzustellen. Solange das Spiegelbild der Realität entspricht, ist dem Spiegel kein Vorwurf zu machen, so unangenehm die widergespiegelte Realität auch sein mag.



   User-Bewertung: /
Oben steht ein nichtssagender, langweiliger Text? Bewerte ihn »nach unten«, wenn Du Bewertungspunkte hast. Wie geht das?.

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »Spiegeltraining«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »Spiegeltraining« | Hilfe | Startseite 
0.0020 (0.0008, 0.0006) sek. –– 648986845