>Info zum Stichwort achlasstmichdochalleinRuhe | >diskutieren | >Permalink 
Annunziata schrieb am 12.6. 2004 um 19:41:02 Uhr über

achlasstmichdochalleinRuhe

mcnep schrieb:
Also wenn ich 'achlasstmichdochalleinRuhe' sagen würde, würde ich es auch genau so meinen, da dieser Ausspruch ja schon ein vielzahliges Gegenüber impliziert und mir die Gesellschaft mehrerer Menschen immer schon nach kurzer Zeit auf den Wecker geht. Aber ich bin ein höflicher Mensch, sage nichts dergleichen und bezahle stattdessen solche geselligen Abende mit einem noch mehrere Tage anhaltenden geradezu körperlichen Unbehagen.

Annunziata dazu:
Da mcnep so ein höflicher Mensch ist gerät auch er eigentlich und ohne es zu wollen in die etwas-sagen-und-dasGegenteil-meinen-Falle. Nur das es bei ihm andersrum ist.
Wenn ihm danach ist, tatsächlich mal in Ruhe gelassen zu werden, dann sagt er es nicht. ;)

AchlasstmichdochalleinRuhe sagen:
nichtinRuhegelassenwerdenwollen

Nichtssagen:
InRuhegelassenwerdenwollen

& weil wir alle oft nicht sagen, was wir eigentlich wollen bezahlen wir das »mit einem noch mehrere Tage anhaltenden geradezu körperlichen Unbehagen

Hm

Liegt der ganze Scheiß vielleicht an einem riesigen Missverständnis? Weil einfach keiner kapiert, wenn man das Gegenteil von dem sagt, was man meint?

Hm

Müsste doch zu regeln sein.
Könnten die von Langenscheid nicht einfach ein Wörterbuch verfassen mit dem Titel:

Sagen/Nichtssagen...............Meinen
Meinen......................... Sagen/Nichtssdagen

Also, ich würdes kaufen...


   User-Bewertung: +5
Unser Tipp: Schreibe lieber einen interessanten und ausführlichen Text anstatt viele kleine nichtssagende.

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »achlasstmichdochalleinRuhe«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »achlasstmichdochalleinRuhe« | Hilfe | Startseite 
0.0019 (0.0008, 0.0006) sek. –– 674713972