>Info zum Stichwort annehmbar | >diskutieren | >Permalink 
Schmidt schrieb am 25.2. 2012 um 18:24:13 Uhr über

annehmbar

anhemmbar schrieb ich zuerst, das ist die wrkung von fünfundzwanzig Milligramm Modafinil und einer halben Graskippe, die Finger sind nervöser aber sie können gebändigt werden, etwas mühsam. Samstagabend vor dem Bildschirm. Meine Lieblingssendung mit den Geschwistern verbracht. Genau so habe ich mir Internet immer vorgestellt. Schreiben und Antwort bekommen, Anonymität fakultativ. Nichts sonst. Und ihr sagt, les' ich nicht, schreib' ich nicht. Da glaub' ich euch nicht. Wenn ich von einem zumal etwas abtrünnigen Bruder höre, er schreibt, einsehbar, ich würde an seinen Lippen hängen zur Gesundung beitragen, was immer ich könnte, deshalb glaub' ich euch nicht. Denn ihr liebt mich. In gewissen Zeiten zumindest. Und eure Kinder tun das auch mehr und weniger, je nach Alter. Das wird sich noch ein paar mal verkehren, aber das macht nichts, ich bleibe solange ich bleibe.


   User-Bewertung: /
Was hat ganz besonders viel mit »annehmbar« zu tun? Beschreibe es und erläutere warum.

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »annehmbar«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »annehmbar« | Hilfe | Startseite 
0.0020 (0.0009, 0.0005) sek. –– 668074459