>Info zum Stichwort bücken | >diskutieren | >Permalink 
Yannick schrieb am 23.9. 2006 um 17:39:01 Uhr über

bücken

Bücken kann ich nicht empfehlen: bei Hiebe, die kunstgerecht und kräftig verabreicht werden, kann die Haut aufspringen, was hinderlich ist bei langen und widerholten Auspeitschungen. Eine gute Stellungen ist, sich korrekt übers Sofa zu beugen, damit der Arsch schön heraussteht (das muss er schon!), aber nicht allzu gespannt ist. Oder sich aufs Bett legen müssen, wobei man dann je nach Lust und Laune (besonders Lust!) dem Sträfling Kissen unter den Unterkörper schieben kann. Diese Stellung ist sehr empfehlenswert, wenn die Züchtigung längere Zeit dauern muss oder soll. Bei renitenten Sträflingen kann man leicht und schnell Beine und Arme anbinden. Anschliessend kann man die Missetäter oder Zicken so lange gefesselt liegen lassen - und sie vielleicht nochmals drannehmen?! -, bis sie weich sind und gehorchen. Keine Diskussion, was der Sträfling anhat: sie oder er ist ganz nackt - natürlich!


   User-Bewertung: -3
Nicht vergessen: Wenn Deine Texte von anderen als schlecht bewertet werden, erhälst Du in Zukunft weniger Bewertungspunkte. Daher unser Tipp: möglichst gut verständliche Texte schreiben!

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »bücken«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »bücken« | Hilfe | Startseite 
0.0012 (0.0004, 0.0004) sek. –– 645583566