>Info zum Stichwort gefunden | >diskutieren | >Permalink 
Andreas schrieb am 8.2. 2010 um 13:03:49 Uhr über

gefunden

Ganz in der Nähe der Turnhalle habe ich in einem Gebüsch mal einen Turnbeutel mit Sportsachen gefunden. Der muß jemanden vom Fahrrad gefallen sein, dachte ich und wollte ihn zur Turnhalle zurückbringen. Die Turnhalle war aber schon zu und es war niemand zu sehen.

Also nahm ich den Turnbeutel erst mal mit nach hause, um ihn am nächsten Tag wieder in der Turnhalle abzugeben. Zu hause schaute ich mir den Inhalt des Beutels genauer an. Da waren Hallenturnschuhe und ein Gymnastikanzug, wie ihn die Mädchen damals trugen drin. Der Gymnastikanzug fassizierte mich. Ich habe immer schon nach den Mädchen geschaut, wenn sie so einen Turnanzug trugen und jetzt hatte ich endlich mal einen echten in der Hand. Wie dehnbar dieser Stoff war, so wie bei einer Badehose.

Ich breitete den Anzug vor mir aus. Er sah klasse aus, blau, mit langen Armen und einem runden Ausschnitt. Ich dehnte den Ausschnitt etwas. Durch diesen Ausschnitt kann man einsteigen, dachte ich. Ich überlegte, ob mir der Anzug wohl passen würde? Eine zeit lang grübelte ich vor mich hin, dann entschloss ich mich, jetzt oder nie. Ich werde es einfach probieren.

Ich zog mich schnell aus und stieg dann durch den Halsausschnitt in den Gymnastikanzug. Bis zur Brust ließ sich der Anzug einfach hochziehen. Dann versuchte ich erst einen Arm in den Ärmel zu stecken. Es klappte. Nun noch den anderen Ärmel, auch drin. Ich zog noch mal an allen Ecken bis der Anzug richtig saß. Es war ein klasse Gefühl.

Schnell rannte ich zum Spiegel und sah mich an. Ich machte ein paar Verrenkungen, der Anzug blieb faltenfrei an seinem Platz. Ich beschloss das Gefühl noch ein wenig auszukosten und behielt beim Hausaufgabenmachen den Anzug an.

Plötzlich hörte ich etwas an der Tür, meine Eltern, jetzt schon? dachte ich. Erst dachte ich daran, den Gymnastikanzug schnell auszuziehen. Aber ich wuste nicht so recht, ob ich das so schnell schaffen würde, deshalb zog ich schnell meine Hose und meinen Pullover über. Ein schneller Blick in den Spiegel, nichts zu sehen.

Da stand auch schon meine Mutter in der Tür. Andreas los komm, wir wollen zu Tante Clara zum Geburtstag und vorher noch schnell einkaufen. Ja, das hatte ich vergessen. Ich zog mir schnell die Jacke über und die Schuhe an.

Hoffentlich merkt keiner was, dachte ich die ganze Zeit über. Aber alles ging gut. Nur aufs Klo traute ich mich nicht. Ich hätte mich ja komplett ausziehen müssen.

Abends zu hause, zog ich den Gymnastikanzug dann wieder aus und verstaute ihn wieder in dem Turnbeutel. Am nächsten Morgen gab ich den Turnbeutel dann an der Turnhalle ab.

In der Zeit dannach überlegte ich immer, wenn ich beim Sport ein Mädchen mit einem blauen langarmigen Gymnastikanzug sah, ob es der Anzug war, den ich ein paar Stunden lang an hatte.


   User-Bewertung: +24
Assoziationen, die nur aus einem oder zwei Wörtern bestehen, sind langweilig.

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »gefunden«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »gefunden« | Hilfe | Startseite 
0.0032 (0.0008, 0.0018) sek. –– 671043154