>Info zum Stichwort henry | >diskutieren | >Permalink 
biggi schrieb am 19.1. 2004 um 12:22:05 Uhr über

henry

Tach,

:Wenn man es so zusammenbastelt ist es mobbing. So ist es aber
:nicht entstanden.

Wenn ich meinen Trend zurückverfolge, ordne ich ihn in einen anderen Kontext ein als du.

<B>Mobbing Beispiel 3</B>
>>>>>>>Anfang
Es kann sein, dass dich meine Wahrnehmung stört. Die Störung durch eine fremde Wahrnehmung bezeichnet man als Wahrnehmungsstörung. Innerhalb der ICD. Ist sie angsztgetönt, bekommt sie Krankheitswert. Ist sie lustbetont, wird sie gelegentlich als Stalking eingeordnet.
Ende>>>>>>>>>>>

Ist die Wahrnehmung distanzgemindert, ohne zu stören, reflektierst du sie gelegentlich als Sympathie. Das setzt aber eine entsprechende Verweildauer voraus. Ansonsten subsummierst du sie unter »Professionalität« und »finanzierbar«.

::Wenn ich dich so wahrnehme, pauschalisiere ich ein
::Einzelmerkmal.
:
:und mobbst genau dann, wenn Du das gegen mich ausspielst.
»Gegen« und »für« sind Kategorien, die umso unübersichtlicher werden, je mehr Akteure einen Moment bestimmen (Impulserhaltungsgestz).

::Du kannst es isolieren, splitten und in seiner
::Varianz auf seine Anwendbarkeit wichten. Markt sein. Charts
::entstehen so.
:
:Erfolgreiche Mobbing-Gegenwehr funktioniert so.
Miteinander funktioniert so.

::Und wer in den Charts würde den vor ihm als
::»nichts wert« bezeichnen?
:
:Der, der nichts zu verlieren hat gegen den, für den viel auf
:dem Spiel steht, wenn er mobben will.
Der, der Partner sucht und sein Ziel zum Maß macht. »Er hatte Großes vor«, steht dann meist im Nachruf. Ein Bekannter von mir ist tot. In einer seiner letzten Mails stand: »Ich wollte alles, aber habe nichts erreichtAuf seinem Spiegel stand mit Windows-Color: »Ich liebe dichEr hat mich gefragt, wer da wen meint. Ich hatte Angst zu stören und hab geantwortet: »Der Spiegel dichDas war offensichtlich eine massive Störung. Selbst- <B>und</B> Fremdbild im Spiegel.

::Jeder weiß, dass es nur um ein
::bestimmtes Merkmal geht: Die momentane Beliebtheit.
:
:Wirklich jeder? Ich kennen eine ganze Reihe von Idealisten,
:die sich dessen nichtmal bewußt sind.

Innerhalb einer Charts-Auslese? Ich vergleiche jetzt nicht Schmökel und Bohlen.

http://www.n-tv.de/images/200011/803296_Schmoekel_Krankenhaus.jpg
Bei Bohlen listet Google ja leider keine Bilder unter der Verknüpfung Bohlen & Naddel. Schwierig, sich da zu erinnern.

Ich beziehe mich wie gesagt auf eine <B>abgegrenzte</B> Gruppe und die jeweilige Merkmalsausprägung. So eine Gruppe könnte eine Fußballmannschaft sein. Mit Idealisten auf der Auswechselbank.

Herzlich,


   User-Bewertung: /
Versuche nicht, auf den oben stehenden Text zu antworten. Niemand kann wissen, worauf Du Dich beziehst. Schreibe lieber einen eigenständigen Text zum Thema »henry«!

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »henry«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »henry« | Hilfe | Startseite 
0.0021 (0.0005, 0.0012) sek. –– 648772593