>Info zum Stichwort Ignorieren | >diskutieren | >Permalink 
Rudi schrieb am 26.2. 2000 um 19:30:14 Uhr über

Ignorieren

Die Kunst etwas oder jemanden zu ignorieren ist eine hohe.
Versucht es mal! Durch die bewußte Nicht-Beachtung gebt Ihr der Sache automatisch wieder Energie.
Denk einmal 1 Stunde nicht an Affen!
Sie werden Dich auffressen.
Denk einmal daran nicht krank zu werden!
Und wenn Du versuchst nicht an Kinderficker zu denken, und selbst Opfer eines solchen warst, wird Dich der Horror heimsuchen.
Entschuldigung, ignoriert einfach meine Ausführungen.
Wie soll ich denn bitteschön die Tatsache ignorieren, daß diese Blaster-Maschine hier unheimlich langsam und träge funktioniert und ich vor Ungeduld fast platze?
Ich möchte schreiben, assoziieren, kreativ, ja sogar creatif oder creahoch werden, und es dauert und dauert.......www..world wide waiting, alles andere geht schnell im Netz, nur der Blaster läßt sich scheinbar unendlich Zeit.
Ich möchte zum Beispiel wahnsinnig gern mal die Purzelbaumfabrik besuchen und sehen, was einem schlauen Menschen, einer angehenden Nobelpreisträgerin oder einem spitzfindigen Poeten dazu eingefallen ist. Aber ich weiß ja: Es wird dauern. Ich brauche Geduld. Ich brauche Sitzfleisch. Ich möchte mir einen Tee kochen, ignoriere Durst und volle Blase und warte.
Ich warte und ignoriere meine Bedürfnisse.
Ist das alles noch gesund?
Das grenzt an Ignoranz,an Firlefanz an Walzertanz an Hundeschwanz.
Ich drehe durch und schaffe gerade noch den Absprung.




   User-Bewertung: +1
Schreibe statt zehn Assoziationen, die nur aus einem Wort bestehen, lieber eine einzige, in der Du in ganzen Sätzen einfach alles erklärst, was Dir zu Ignorieren einfällt.

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »Ignorieren«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »Ignorieren« | Hilfe | Startseite 
0.0016 (0.0005, 0.0006) sek. –– 608833575