>Info zum Stichwort schlüpfen | >diskutieren | >Permalink 
Hans*im*Glück schrieb am 4.4. 2005 um 00:47:32 Uhr über

schlüpfen

Warum sind es wohl nur Frauen und junge Menschen, die in allerlei Kleidung schlüpfen - von erwachsenen Männern hört man das nie sagen.

Es scheint etwas zu lockeres, weiches, fließendes, eben schlüpfriges zu haben, das Schlüpfen, für die gestandene deutsche Männlichkeit, knapp unterhalb des feucht - unordentlich - lasziven. Oder schon mittendrin.

Eine ES - Geschichte - dem ÜBER-ICH notwendig höchst suspekt.

Wimmelndes, wuselndes Leben in alten Pfützen fällt mir auch dabei ein, so ein Bild von Max Frisch im »Homo Faber« als Angst machendes Gegenbild zur starren, Pseudo-Sicherheit versprechenden Ordnung.

Schlüpfen hat ja auch unterschwellig und konkret viel zu viel zu tun mit *dem* Thema.

Ich würde jetzt gerne sehr schlüpfen.




   User-Bewertung: +2
Nicht vergessen: Wenn Deine Texte von anderen als schlecht bewertet werden, erhälst Du in Zukunft weniger Bewertungspunkte. Daher unser Tipp: möglichst gut verständliche Texte schreiben!

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »schlüpfen«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »schlüpfen« | Hilfe | Startseite 
0.0022 (0.0011, 0.0005) sek. –– 625103094