>Info zum Stichwort schlüpfen | >diskutieren | >Permalink 
Zero schrieb am 3.4. 2005 um 23:53:51 Uhr über

schlüpfen

Vier plus vier ergibt acht. Acht ist die Zahl des Werdens. Werden ist stets mit Veränderung verbunden. Deswegen ist die liegende Acht das Symbol der Ehe.
Du kannst tun, was du willst, eine Ehe wird dich verändern. Für den Menschen, der bequem leben möchte, ist dies zwangsläufig ein erschreckender Gedanke.
Wer dagegen in seiner Entwicklung vorankommen möchte, der findet in der Ehe eine gute Voraussetzung dafür. Die Ehe ist nämlich der ideale Mühlstein für dein Ego und deshalb genau das Richtige in diesem Zeitalter.
Mann und Frau können nicht zusammenleben, wenn jeder nur an sich und seine Interessen denkt. Ohne Kooperation wird jede Ehe zur Hölle.
Es liegt mithin an dir, was aus deiner Beziehung wird. Hast du Schwierigkeiten, frage dich, was du verändern kannst.
Weißt du keine Anwort, frage deinen Partner: Er weiß es bestimmt. Das Leben scheint vielen so schwierig, so anstrengend, so mühevoll. Natürlich sind manche Schicksale schwer. Auch die schwersten Schicksale können aber mit etwas Liebe abgemildert werden. Das Hauptproblem stellt immer das Ego, die Selbstsucht, dar.
Das Ego bzw. die Selbstsucht macht dir das Leben schwer. Nimm deshalb alle Schwierigkeiten, die du mit deinem Partner hast, dankbar an, denn sie bieten dir eine Chance, dein Ego abzubauen und dir so auf lange Sicht das Leben zu erleichtern.


   User-Bewertung: +2
Juppheidi-Juppheida!

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »schlüpfen«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »schlüpfen« | Hilfe | Startseite 
0.0054 (0.0024, 0.0017) sek. –– 616161418