>Info zum Stichwort tagtäglich | >diskutieren | >Permalink 
Antivotzenluder schrieb am 4.11. 2016 um 15:21:51 Uhr über

tagtäglich

Tagtäglich Anne Frank, naja, etwas übertrieben. Das was tagtäglich im Jetztmoment passiert, sind Ärzte, die weisungsgebunden in die allerkleinsten Ärmchen Giftstoffe spritzen und niemand hält sie auf, weil der Glaube an die grosse Hure wirkt und wirkt, trotz der Mahnungen und der nicht mehr zu vertuschenden Ergebnisse. Das grosse Schweizer Votzenluder ist schon mal ganz verwundet in ihrem Votzengenf beinahe erstickt, aber sie hat es überlebt, das H1N1 hatte ihr einen ernsthaften Glaubhaftigkeitsstoss versetzt, wie er noch nie zuvor dagewesen war, aber das Votzenluder hat es überlebt. Nun hat die grosse Hure eine Glaubhaftigkeitswunde, aber sie ist nicht besiegt, denn der Rock, den sie trägt, den hat ihr noch keiner der Verantwortlichen jemals richtig hochgehoben, nur ein bischen was vom kleinen Zeh haben wir bisher gesehen. Das dünnärmchenfickrige Votzenluder hat nämlich noch viel mehr angestellt in dieser Welt.


   User-Bewertung: +1
Was ist das Gegenteil von »tagtäglich«? Erkläre wie es funktioniert.

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »tagtäglich«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »tagtäglich« | Hilfe | Startseite 
0.0027 (0.0010, 0.0007) sek. –– 627189544