Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 44, davon 43 (97,73%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 17 positiv bewertete (38,64%)
Durchschnittliche Textlänge 223 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung 0,500 Punkte, 19 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 26.2. 2000 um 01:42:45 Uhr schrieb
krkl über Ästhetik
Der neuste Text am 3.1. 2016 um 04:22:16 Uhr schrieb
Christine über Ästhetik
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 19)

am 2.12. 2013 um 19:29:52 Uhr schrieb
Christine über Ästhetik

am 9.5. 2002 um 15:03:48 Uhr schrieb
laica über Ästhetik

am 29.1. 2004 um 16:03:33 Uhr schrieb
adsurb über Ästhetik

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »Ästhetik«

Grimbert schrieb am 30.4. 2000 um 18:10:03 Uhr zu

Ästhetik

Bewertung: 8 Punkt(e)

Ästhetik macht uns zu Arschlöchern. Ein Beispiel: Hinz und Kunz gehen auf das Konzert der Poser-Rockgruppe »Medellika«. Hinz findet das alles unglaublich, was sich da auf der Bühne abspielt, aber Kunz, der sich hat mitschleppen lassen, findet Medellika bockmistig. Kunz frißt - tolerant und gutmenschig wie er ist - seine Langeweile über die vor ihm stattfindende Kakaphonie in sich hinein. Als Hinz ihn mit den Worten »Hey Kunz, sei doch kein Spießér, mosch und bang und poge doch mit!« anspricht, reißt ihm die Gallenblase und er verpaßt dem Hinz einen Schlag auf die Mütze, worauf dieser zu Boden fällt. Die umstehenden Medellika-Fans haben auf diesen Augenblick fast gewartet und eine Rangelei entsteht, in der es um die Frage geht, ob Medellika nun rockige Poser sind oder posende Rocker. Die Situation artet dementsprechend weiter aus, die Security greift ein und wird angegriffen, die Band verläßt die bühne, und da das alles auf dem Territorium eines katholischen Zwergstaates geschieht, erhalten Medellika zwei Tage später Tourverbot.

powertower schrieb am 18.3. 2000 um 16:58:58 Uhr zu

Ästhetik

Bewertung: 5 Punkt(e)

Der vernünftige Mensch passt sich der Welt an;
der unvernünftige besteht auf dem Versuch, die Welt sich anzupassen.
Deshalb hängt aller Fortschritt vom unvernünftigen Menschen ab.

krkl schrieb am 26.2. 2000 um 01:42:45 Uhr zu

Ästhetik

Bewertung: 2 Punkt(e)

Für mich ist es einer dre höchsten, wenn nicht der höchste Wert. Ich wurde letztens gefragt, was das traurigste wäre, das ich mir vorstellen könnte. Nach etwa fünf Minuten kam ich zu dem Schluß, das die Feststellung, daß ich keine Schönheit mehr wahrnehmen kann mich auf der Stelle umbringen würde. Mein Körper würde es vielleicht nicht merken und noch ein paar Jahre weiterleben, aber ich selbst wäre tot.

sara schrieb am 21.10. 2001 um 22:26:56 Uhr zu

Ästhetik

Bewertung: 1 Punkt(e)

es gibt eine ästhetik, die sicherlich mit relativ
harmonischen,mathematischen gesetzmässigkeiten zu beschreiben ist.farne und andere natürlich gewachsene dinge erinnern in ihrer form an fraktale, harmonische chaos-muster.diese ästhetik ist wohl einigermassen allgemeingültig, sie wird jedenfalls von den meissten menschen als angenehm empfunden.das fraktalgesicht gehört bestimmt auch dazu, wobei man nicht weiss, ob turbulenzen dabei eine rolle spielen. im subjektiven empfinden ist ästhetik jedenfalls zimlich relativ; dazu ist mode für den einzelnen in der gesellschaft viel zu wichtig.wäre das nicht so, wären wir vielleicht näher an der anarchie, an sozialer ästhetik natürlicher gesetzmässigkeiten.

Einige zufällige Stichwörter

Geschäftsfrau
Erstellt am 13.4. 2004 um 16:04:49 Uhr von Dieter Meier, enthält 7 Texte

Hässlichkeit
Erstellt am 29.11. 2002 um 14:55:22 Uhr von anna, enthält 18 Texte

tausch
Erstellt am 15.3. 2002 um 10:03:54 Uhr von Allegemein Gegen Alle, enthält 11 Texte

Domprobst
Erstellt am 28.2. 2001 um 15:57:54 Uhr von bizz, enthält 30 Texte

tomo
Erstellt am 30.11. 2003 um 20:52:34 Uhr von jan suno, enthält 35 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0096 Sek.
E-Mails sammelnde Stinke-Spammer: Fresst das! | Tolle E-Mail-Adressen