Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 44, davon 43 (97,73%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 17 positiv bewertete (38,64%)
Durchschnittliche Textlänge 223 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung 0,500 Punkte, 19 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 26.2. 2000 um 01:42:45 Uhr schrieb
krkl über Ästhetik
Der neuste Text am 3.1. 2016 um 04:22:16 Uhr schrieb
Christine über Ästhetik
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 19)

am 2.1. 2016 um 11:59:03 Uhr schrieb
Christine über Ästhetik

am 29.9. 2005 um 04:15:24 Uhr schrieb
namensindschallundrauch@der-nachtmensch.de über Ästhetik

am 2.12. 2013 um 19:29:52 Uhr schrieb
Christine über Ästhetik

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »Ästhetik«

Grimbert schrieb am 30.4. 2000 um 18:10:03 Uhr zu

Ästhetik

Bewertung: 8 Punkt(e)

Ästhetik macht uns zu Arschlöchern. Ein Beispiel: Hinz und Kunz gehen auf das Konzert der Poser-Rockgruppe »Medellika«. Hinz findet das alles unglaublich, was sich da auf der Bühne abspielt, aber Kunz, der sich hat mitschleppen lassen, findet Medellika bockmistig. Kunz frißt - tolerant und gutmenschig wie er ist - seine Langeweile über die vor ihm stattfindende Kakaphonie in sich hinein. Als Hinz ihn mit den Worten »Hey Kunz, sei doch kein Spießér, mosch und bang und poge doch mit!« anspricht, reißt ihm die Gallenblase und er verpaßt dem Hinz einen Schlag auf die Mütze, worauf dieser zu Boden fällt. Die umstehenden Medellika-Fans haben auf diesen Augenblick fast gewartet und eine Rangelei entsteht, in der es um die Frage geht, ob Medellika nun rockige Poser sind oder posende Rocker. Die Situation artet dementsprechend weiter aus, die Security greift ein und wird angegriffen, die Band verläßt die bühne, und da das alles auf dem Territorium eines katholischen Zwergstaates geschieht, erhalten Medellika zwei Tage später Tourverbot.

Matze. schrieb am 23.4. 2003 um 13:40:42 Uhr zu

Ästhetik

Bewertung: 2 Punkt(e)

ja, ich glaube, dass das leben eine grundsätzliche ästhetik mit sich bringt. jeder sonnenaufgang und -untergang, jeder hügel, jeder sternenhimmel, jeder fluss, jedes tal, jedes lebewesen besitzt von natur aus eine angeborene schönheit, die es nur zu entdecken gilt. unsere heutige welt ist nicht häßlich, schlecht oder heruntergekommen; zwar haben es menschen mit dem äußeren manchmal arg weit getrieben, aber noch immer können wir das ästhetische in der welt entdecken, wenn wir nur wollen.

powertower schrieb am 18.3. 2000 um 16:58:58 Uhr zu

Ästhetik

Bewertung: 5 Punkt(e)

Der vernünftige Mensch passt sich der Welt an;
der unvernünftige besteht auf dem Versuch, die Welt sich anzupassen.
Deshalb hängt aller Fortschritt vom unvernünftigen Menschen ab.

Suse schrieb am 12.10. 2000 um 10:42:14 Uhr zu

Ästhetik

Bewertung: 2 Punkt(e)

Schönheit zu erleben ist mit wichtig, aber eine theoretische Betrachtung von Schönheit interessiert mich im Moment nicht. Auch Gerechtigkeit ist mir wichtig, ebenso wie gut zu handeln, aber Ethik interessiert mich zur Zeit auch nicht. Ich lese gerne, doch Germanistik langweilt mich und ich finde an manchen Tagen Sex ist das beste auf der Welt, aber geh mir weg mit Sexualwissenschaft!

Ich hab wohl eine anti-theoretische Phase...

Einige zufällige Stichwörter

GiuseppeVerdi
Erstellt am 26.12. 2002 um 11:07:15 Uhr von Maximilian, enthält 9 Texte

IchwerdedieseBeiträgenichtbewertensiesindzerkratzt
Erstellt am 22.6. 2004 um 12:48:00 Uhr von Tabakhändler, enthält 10 Texte

Elfen
Erstellt am 2.8. 1999 um 14:59:25 Uhr von ancalagon, enthält 101 Texte

überfragen
Erstellt am 7.3. 2007 um 19:39:53 Uhr von humdinger, enthält 3 Texte

Parasiten
Erstellt am 19.2. 2009 um 23:23:34 Uhr von Rufus, enthält 5 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0107 Sek.
E-Mails sammelnde Stinke-Spammer: Fresst das! | Tolle E-Mail-Adressen