Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 99, davon 92 (92,93%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 24 positiv bewertete (24,24%)
Durchschnittliche Textlänge 224 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung -0,313 Punkte, 32 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 4.1. 2002 um 21:03:06 Uhr schrieb
neuro.heaven über Liebesgedicht
Der neuste Text am 15.2. 2010 um 21:22:52 Uhr schrieb
hamta über Liebesgedicht
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 32)

am 5.7. 2005 um 19:51:12 Uhr schrieb
LachBus über Liebesgedicht

am 14.11. 2008 um 03:56:27 Uhr schrieb
Flora über Liebesgedicht

am 23.9. 2006 um 13:48:50 Uhr schrieb
Höflich über Liebesgedicht

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »Liebesgedicht«

Willard schrieb am 5.1. 2002 um 13:39:33 Uhr zu

Liebesgedicht

Bewertung: 5 Punkt(e)

Welch freundliches Stichwort.
Und wie traurig, es erst so spät hier zu finden.
Ja - auch ich schäme mich.
Doch immerhin - jetzt ist es da.

Raja schrieb am 28.2. 2002 um 00:25:41 Uhr zu

Liebesgedicht

Bewertung: 5 Punkt(e)

Als wir uns liebten,
liebten wir uns selbst nicht.

Als wir uns den Krieg erklärten,
gaben wir uns schon verloren.

Als wir geschlagen waren,
bemühten wir die Geschichte.

Als wir allein waren,
übertönten wir sie mit Musik.

Als wir uns trennten,
blieben wir am gleichen Ort.

So lagen wir uns bald wieder in den Armen
und nannten es ein Liebesgedicht,
aber kein Liebesgedicht erklärt uns
die Angst vor der Liebe,

und warum der Himmel so blau war,
als wir uns trafen,

und warum er noch immer blau sein wird,
wenn wir sterben werden,

du für dich,
ich für mich.

(Fauser)

neuro.heaven schrieb am 4.1. 2002 um 21:03:06 Uhr zu

Liebesgedicht

Bewertung: 6 Punkt(e)

Es ist Nacht,
und mein Herz kommt zu dir,
hält's nicht aus,
hält's nicht aus mehr bei mir.

Legt sich dir auf die Brust,
wie ein Stein,
sinkt hinein,
zu dem deinen hinein.

Dort erst,
dort erst kommt es zur Ruh,
liegt am Grund
seines ewigen Du.

Christian Morgenstern

mcnep schrieb am 14.3. 2005 um 00:09:32 Uhr zu

Liebesgedicht

Bewertung: 1 Punkt(e)

Liebesgedicht

Du bist nicht mehr hier,
du liebst inzwischen anderswo.
Nach mehreren Bluttransfusionen
hast du mich vergessen,
zugunsten einer Neuerung,
die du Einziger nennst.
Doch einmal muß er für ein paar Tage fort
und ich bin wieder bei dir.
Wir essen Äpfel und
küssen uns unter Apfelbäumen.

Jeder sieht uns die Liebe an.
Wir haben Schlafgelegenheiten
und bewundern unser Gefühl.
Es ist nicht nur Spaß, es ist
eigentlich Liebe. Solange
wir uns erkennen, ist
das Wetter in deiner Wohnung schön.

Wir krönen diesen Tag mit Leistungen,
denken nicht daran, daß wir leben werden
mit Büchern und Leuten.

Nicolas Born, 1966

BlackSoul schrieb am 3.3. 2002 um 17:52:35 Uhr zu

Liebesgedicht

Bewertung: 1 Punkt(e)

Ich hasse diese Art zu dichten!

Wieso?

Vielleicht
weil ich selbst
nur in der liebe enttäuscht wurde

Vielleicht
weil ich nicht mehr
nie wieder
lieben will!

Aber was ich liebe:

Melancholische Gedichte!

Z.b:

Vielleicht lieber morgen ....

Einfach mal ein Gedicht,das ich gefunden habe ….

Auf einem gelben Stück Papier, grün liniert,
schrieb er ein Gedicht
Und er nannte es „Chops“
Denn das war der Name seinem Hundes
Und nur darum ging es.
Und sein Lehrer gab ihm eine Eins
Und einen goldenen Stern
Und seine Mutter klebte es an die Küchentür
Und las es seinen Tanten vor
Das war das Jahr, als alle Kinder
Mit Father Tracy in den Zoo fuhren
Und sie sangen mit ihm im Bus
Und seine Schwester kam auf die Welt
Mit winzigen Zehennägeln und kahl
Und seine Eltern küssten sich oft
Und das Mädchen um die Ecke schickte ihm
Eine Valentinskarte mit vielenX“-en
Und er fragte seinen Vater, was diese zu bedeuten hätten
Und sein Vater brachte ihn am Abend ins Bett
Und war immer da, um das zu tun.

Auf einem weißen Stück Papier, blau liniert,
schrieb er ein Gedicht
Und er nannte esHerbst
Denn es war gerade Herbst
Und nur darum ging es
Und sein Lehrer gab ihm eine Eins
Und sagt, er solle präziser schreiben
Und seine Mutter klebte es nicht an die Küchentür
Denn die war gerade frisch gestrichen
Und die anderen sagten ihm,
dass Father Tracy Zigaretten rauchte
Und sie in der Kirche fallen ließ
Und manchmal brannten sie Löcher in die Bänke
Das war das Jahr, als seine Schwester eine Brille bekam,
mit dicken Gläsern und schwarzem Gestell
Und das Mädchen um die Ecke lachte ihn aus,
als er mit ihr auf den Weihnachtsmann warten wollte
Und die anderen sagten ihm,
warum seine Eltern sich so oft küssten
Und sein Vater brachte ihn abends nicht mehr ins Bett
Und sein Vater wurde wütend,
als er ihn weinend darum bat

Auf einem Blatt aus seinem Notizbuch
Schrieb er ein Gedicht
Und er nannte esUnschuld : Eine Frage
Denn das war die Frage, die seine Freundin betraf
Und sein Lehrer gab ihm eine Eins
Und sah ihn lange und seltsam an
Und seine Mutter klebte es nicht an die Küchentür,
denn er zeigte es ihr nicht
Das war das Jahr, als Father Tracy starb
Und er vergaß, wie das Glaubensbekenntnis ging
Und er erwischte seine Schwester,
wie sie hinterm Haus herumknutschte
Und seine Eltern küssten sich nicht mehr
Und schwiegen sich an
Und das Mädchen um die Ecke trug zu viel Make – Up
Sodass er husten musste, wenn er sie küsste,
aber er tat es trotzdem,
weil es das war, was man halt tat
Und um drei Uhr morgens brachte er sich ins Bett,
während sein Vater nebenan schnarchte

Auf einem Stück brauner Papiertüte
Versuchte er sich an einem Gedicht
Und er nannte esAbsolut nichts“,
denn nur darum ging es wirklich
Und er verpasste sich selbst eine Eins
Und einen Schnitt in jedes Handgelenk
Und er klebte es an die Badezimmertür,
denn er glaubte nicht, dass er es noch
bis zur Küche schaffen würde

Einige zufällige Stichwörter

Weltbild
Erstellt am 22.11. 2000 um 11:58:59 Uhr von Liamara, enthält 49 Texte

AStA
Erstellt am 14.7. 1999 um 16:12:22 Uhr von zx6, enthält 21 Texte

Sinnestäuschungen
Erstellt am 22.4. 2005 um 03:50:45 Uhr von Exin, enthält 8 Texte

Dönerman
Erstellt am 24.2. 2003 um 10:02:04 Uhr von elfboi, enthält 9 Texte

Figuralkantaten
Erstellt am 31.8. 2002 um 20:38:48 Uhr von stormvogel, enthält 5 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0172 Sek.
E-Mails sammelnde Stinke-Spammer: Fresst das! | Tolle E-Mail-Adressen