Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 156, davon 153 (98,08%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 46 positiv bewertete (29,49%)
Durchschnittliche Textlänge 826 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung 0,071 Punkte, 63 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 19.2. 2000 um 22:46:46 Uhr schrieb
Deutschlehrerin über mehr
Der neuste Text am 23.4. 2018 um 07:38:10 Uhr schrieb
Bettina Beispiel über mehr
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 63)

am 25.8. 2012 um 16:26:13 Uhr schrieb
mesi über mehr

am 25.9. 2004 um 13:57:21 Uhr schrieb
Flusenzwerg über mehr

am 8.8. 2005 um 10:47:06 Uhr schrieb
Weißnix über mehr

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »Mehr«

kannitverstan schrieb am 23.4. 2000 um 23:13:46 Uhr zu

mehr

Bewertung: 7 Punkt(e)

ich habe zu wenig
ich bin zu wenig
ich verdiene zu wenig
ich spreche zu wenig
ich denke zu wenig
ich schreibe zu wenig
ich singe zu wenig
ich weine zu wenig
ich male zu wenig
ich liebe zu wenig
ich lebe zu wenig
ich sterbe zu wenig
ich bin wenig
fast gar nichts
nichts mehr


tom schrieb am 21.2. 2000 um 17:32:05 Uhr zu

mehr

Bewertung: 8 Punkt(e)

Also, »mehr« ist mit sicherheit eines der wunderbarsten Wörter unseres erbärmlichen deutschen Wortschatzes... Es ist nicht nur eine Reihung viererlei Buchstaben, oder ein Adjektiv/Adverb, sondern es offenbart seinem Hörer eine ganze Gefühlswelt... die Welt von Sehnsucht und Verlangen

Vermummenschanze schrieb am 17.4. 2001 um 16:56:00 Uhr zu

mehr

Bewertung: 1 Punkt(e)

Als es mir nicht mehr gut ging, wollten mir mehrere helfen, auf dass es mir wieder besser werde. Aber je mehr sie taten, desto mehr ging es mir weniger gut und desto mehr wollten sie mir helfen, dass es mir wieder mehr gut ginge. Es wurden immer mehr, die immer mehr taten. So erfanden wir den Wohlfahrtsstaat. Und es werden immer mehr, die auf jeglicher Seite davon leben können. Und wenn wir nicht alle gestorben sind, dann leben wir mehr denn je noch heute.

esqr16 schrieb am 22.4. 2005 um 17:09:06 Uhr zu

mehr

Bewertung: 2 Punkt(e)

wenn die gewerkschafter auch einmal ankommen und sagen würden: wir wollen weniger, ich würde lachen, ich würde mich kringeln,
oder die gierigen riefen: wir wollen nicht mehr, man würde sich ihrer freuen, hoffnung schöpfen,
wenn die gesellschaft auch einmal feststellte: wir sind glücklich, mehr benötigen wir nicht, ich würde aufatmen, frei sein, denn mehr ist weniger.

Das Gift schrieb am 17.5. 2011 um 09:22:59 Uhr zu

mehr

Bewertung: 1 Punkt(e)

Will ich noch mehr oder nicht mehr ... drei Buchstaben machen den Unterschied. Das muss man erstmal unterscheiden können, aber offen gestanden schreibe ich hier gerade nur rein, um zu gucken, ob dieser scheiss DAA-Umschulungsrechner Cookies annimmt. Ich staune ohnehin, dass ich von hier aus auf die Assoziations-Blaster-Homepage gekommen bin,s chließlich sind in diesem Umerziehungslager, äh, Umschulungszentrum alle vernünftigen Sites von hause aus gesperrt, nichtmal auf rotten.com kommt man hier. Da wollte ich mir nämlich ein paar Anregungen holen, wie ich mit der dummen Schlampe, die mir gegenüber sitzt und den lieben langen Tag Dummlaber hält, verfahren könnte ...

*Pearlfisher* schrieb am 29.5. 2001 um 10:12:52 Uhr zu

mehr

Bewertung: 2 Punkt(e)

Je mehr ich über mich nachdenke, desto weniger bin ich mir sicher, wer ich eigentlich bin. Mein Kopf füllt sich mit Nebel. Vielleicht wäre es jetzt sinnvoller, sich mit etwas Bodenständigem zu beschäftigen. Mit Messerbänkchen, Serviettenringen, Obstmadenfallen oder Goethes Spezialrezept zur Zubereitung von Frankfurter Grüner Soße.

Grinsblab schrieb am 21.12. 2001 um 00:15:04 Uhr zu

mehr

Bewertung: 1 Punkt(e)

bei mehr muss ich komischerweise immer an weniger denken bin ich deshalb ein pessimist¿ tausendmal lieber sehe ich als vergänglichkeitssymbol einen felsen als eine fettecke¿ bin ich ein banause tausendmal lieber als an einen felsen als vergängliches ding denke ich gar nicht ans vergehen bin ich nun naiv¿ tausendmal lieber denke ich ans vergehen als gar nicht mehr zu denken

Einige zufällige Stichwörter

Paradoxon
Erstellt am 29.9. 2000 um 11:14:06 Uhr von Jean-Paul, enthält 79 Texte

die-Mönche-versanken-im-Matsch-des-Frühlings
Erstellt am 10.4. 2013 um 18:18:27 Uhr von platypus, enthält 4 Texte

Penismesser
Erstellt am 10.1. 2006 um 16:24:46 Uhr von mcnep, enthält 14 Texte

Kapitalismus-Debatte
Erstellt am 30.4. 2005 um 14:51:14 Uhr von ARD-Ratgeber, enthält 7 Texte

vielsagend
Erstellt am 22.6. 2003 um 03:43:27 Uhr von Bwana Honolulu, enthält 5 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0132 Sek.
E-Mails sammelnde Stinke-Spammer: Fresst das! | Tolle E-Mail-Adressen