Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 12, davon 12 (100,00%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 8 positiv bewertete (66,67%)
Durchschnittliche Textlänge 344 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung 1,667 Punkte, 4 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 16.4. 2001 um 12:55:45 Uhr schrieb
Lollipop über Nabucco
Der neuste Text am 13.6. 2008 um 18:53:42 Uhr schrieb
humdinger über Nabucco
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 4)

am 21.10. 2006 um 12:23:16 Uhr schrieb
Yadgar über Nabucco

am 16.3. 2003 um 00:02:54 Uhr schrieb
mcnep über Nabucco

am 11.12. 2006 um 00:41:19 Uhr schrieb
BlasterMaster über Nabucco

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »Nabucco«

Momo schrieb am 25.10. 2001 um 16:17:44 Uhr zu

Nabucco

Bewertung: 3 Punkt(e)

Na, bucco, wie hältst dus mit Nabucco? Bleib mit mit dem weg, da lass ich mich lieber einsperren und sing im Chor ein Spottlied.

Allerdings ist Militärkommandant Friedrich Dailer da anderer Meinung. Er lässt sich zitieren:

Nabucco war ein perfekt inszeniertes Ereignis und zählt meiner Einschätzung nach im europäischen Vergleich mit Recht zu den Top-Veranstaltungen bei den Open Air Festivals."

Lollipop schrieb am 16.4. 2001 um 12:55:45 Uhr zu

Nabucco

Bewertung: 3 Punkt(e)

Ist kein Frischkäse, auch wenn es so klingt.
...hoffentlich stimmt die Rechtschreibung, mit der hab ich es nicht so.

Na, auf jeden Fall hör ich das gerade, und da gibt es ein paar musikalische Ohrwürmer drin.
Musik ist die Möglichkeit, den unaufhaltsamen Strom von Gedanken vorsichtig zu beeinflussen, ein wenig zu überdecken und ein wenig zu glätten.

Balduin schrieb am 26.12. 2002 um 11:36:35 Uhr zu

Nabucco

Bewertung: 3 Punkt(e)

"Flieg, Gedanke, getragen von Sehnsucht,
lass' dich nieder in jenen Gefilden,
wo in Freiheit wir glücklich einst lebten,
wo die Heimat uns'rer Seele ist.

Grüß die heilige Flut uns'res Niles,
grüße Memphis und seinen Sonnentempel!
Teure Heimat, wann seh ich dich wieder,
dich, nach der mich die Sehnsucht verzehrt?

Was die Seher uns einst weissagten,
wer zerschlug uns die tröstliche Kunde?
Die Erinn'rung allein gibt uns Stärke
zu erdulden, was uns hier bedroht.

Was an Qualen und Leid unser harret,
uns'rer Heimat bewahr'n wir die Treue!
Unser letztes Gebet gilt dir, teure Heimat,leb wohl, teure Heimat, leb wohl.
Lebe wohl, teure Heimat, leb wohl,
lebe wohl, lebe wohl, lebe wohl!"

______________________________________________________________

(Der bekannte »Gefangenenchor« aus der Oper »Nabucco« von GuiseppeVerdi - ein zeitloses Plädoyer für die Freiheit!)

Jule schrieb am 13.8. 2002 um 21:37:40 Uhr zu

Nabucco

Bewertung: 1 Punkt(e)

Nabucco! Juhee, erinnert mich an Weihnachten 1999... und meine Oma singt immer mit! Am besten war Alex, als er versucht hat so n Gefangenen nachzumachen... sah saucool aus!

Einige zufällige Stichwörter

Helm
Erstellt am 4.6. 2002 um 11:26:53 Uhr von humdinger, enthält 11 Texte

schaurig
Erstellt am 31.5. 2001 um 16:52:13 Uhr von siäch, enthält 11 Texte

NewYorkTimes
Erstellt am 29.4. 2003 um 23:32:47 Uhr von WorldWideNews, enthält 9 Texte

Mythen
Erstellt am 28.9. 2001 um 01:15:19 Uhr von aka, enthält 9 Texte

Mädchen-und-Jungs-am-Po-bestraffen
Erstellt am 2.6. 2005 um 15:16:18 Uhr von Alex, enthält 11 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0079 Sek.
E-Mails sammelnde Stinke-Spammer: Fresst das! | Tolle E-Mail-Adressen