Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 35, davon 35 (100,00%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 14 positiv bewertete (40,00%)
Durchschnittliche Textlänge 228 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung 0,286 Punkte, 12 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 16.8. 2001 um 22:27:27 Uhr schrieb
wauz über Spiegelei
Der neuste Text am 8.12. 2012 um 21:00:11 Uhr schrieb
Die Leiche über Spiegelei
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 12)

am 16.3. 2006 um 19:14:58 Uhr schrieb
Maren über Spiegelei

am 15.3. 2004 um 22:59:24 Uhr schrieb
Liamara über Spiegelei

am 22.5. 2009 um 08:55:47 Uhr schrieb
2olf über Spiegelei

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »Spiegelei«

Die Leiche schrieb am 8.12. 2012 um 21:00:11 Uhr zu

Spiegelei

Bewertung: 1 Punkt(e)

Mein Basisrezept für Spiegeleier entstammt einem (späteren) Film von Chabrol: »Inspektor Lavardin oder: Die Gerechtigkeit«. Der von Guy Marchant gespielte Inspektor Lavardin verzehrt jeden Morgen zwei Spiegeleier. In seinem Hotel instruiert er den Frühstückskellner sehr sorgfältig über die Zubereitung - und die Würze habe ich übernommen: Auf das Eiweiss kommt geriebene Muskatnuss, auf das Eigelb Rosenpaprika - Pfeffer und Salz dagegen werden egalitär über die gesammte Eifläche gegeben. Heute variiere ich - gereift, wie ich bin - das Rezept gerne mit etwas Curry zusätzlich oder anstelle des Rosenpaprika. Auch brate ich seit ca. 20 Jahren die Eier in Olivenöl, dem ich gerne ein paar Mittelmeerkräuter zugebe: Thymian, Oregano, Rosmarin. Wenn ich es luxuriös und gehaltvoll mag, kommen ein paar Raspel Parmesan oder Peccorino darüber, und der Deckel wird dementsprechend verschlossen, damit der Käse leicht anschmilzt. Ich nehme auch relativ viel Olivenöl - weitaus mehr, als brattechnisch nötig. Meine Spiegeleier schwimmen regelrecht im Olivenöl, das, vermischt mit Eigelb, mit Brot oder Brötchen aufzutunken ein gesunder, nahrhafter Frühstücksgenuss ist !

Suse schrieb am 1.2. 2002 um 15:29:56 Uhr zu

Spiegelei

Bewertung: 3 Punkt(e)

Am besten brät man Spiegeleier in einer sehr heißen Pfanne mit nicht zu wenig Fett. Dann werden sie unten schön knusprig und das Eigelb bleibt weich. Ich mag dann gerne noch etwas Muskat drauf und natürlich Salz.
LECKER! Ich hab glaub ich Hunger!

Sophie schrieb am 10.7. 2009 um 02:28:37 Uhr zu

Spiegelei

Bewertung: 1 Punkt(e)

Das wort »Spiegelei« finde ich irgendwie lustig! Ich hab meinem Ex mal versehentlich beim rum albern mit dem Knie zwischen die Beine getreten! Ohhhhh, der arme hat vielleicht gejammert...! Tat mir natürlich total Leid aber lachen musste ich trotzdem, weil er danach so auf dem Boden hockte und immer nur »ohhh, ohhh ich hab Spiegelei zwischen den Beinen, nur noch spiegelei« raus gebracht hat. Dabei hab ich eigentlich eh nicht so doll getreten - hab ich zu mindest gedacht ...
- SORRY MARKUS - !!!!

Katja schrieb am 3.11. 2006 um 19:49:14 Uhr zu

Spiegelei

Bewertung: 3 Punkt(e)

Ich hab heute glaub ich versehtlich Spiegelei produziert. Micha hat mich gekitzelt und ich hab aus reflexs mein Knie hoch gezogen - unglücklicherweise traf ich genau seine empfindlichste Stelle. AUTSCH! Der arme hat sich kaum noch auf den Beinen halten koennen. Deshalb geh ich mal stark davon aus das er jetzt Spiegelei zwischen den Beinen hat! :-)

Einige zufällige Stichwörter

anständig
Erstellt am 15.11. 2000 um 17:22:00 Uhr von Flummi2000, enthält 41 Texte

Babe
Erstellt am 18.2. 1999 um 20:23:35 Uhr von juli, enthält 50 Texte

Headgear
Erstellt am 2.12. 2000 um 21:22:29 Uhr von Nadine, enthält 28 Texte

Bildunterschrift
Erstellt am 7.7. 2003 um 16:53:15 Uhr von Cyril Cenobite, enthält 4 Texte

gemördert
Erstellt am 10.4. 2013 um 19:07:26 Uhr von Der Junge von nebenan, enthält 1 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0096 Sek.
E-Mails sammelnde Stinke-Spammer: Fresst das! | Tolle E-Mail-Adressen