Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 38, davon 37 (97,37%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 16 positiv bewertete (42,11%)
Durchschnittliche Textlänge 134 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung 0,263 Punkte, 15 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 8.5. 2000 um 17:10:07 Uhr schrieb
Tanna über Tat
Der neuste Text am 4.4. 2013 um 18:58:01 Uhr schrieb
Jo über Tat
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 15)

am 4.10. 2003 um 14:26:53 Uhr schrieb
teklaron über Tat

am 4.4. 2013 um 18:58:01 Uhr schrieb
Jo über Tat

am 6.12. 2006 um 20:53:29 Uhr schrieb
derkleinefutz über Tat

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »Tat«

biggi schrieb am 26.8. 2001 um 18:29:49 Uhr zu

Tat

Bewertung: 1 Punkt(e)

»Opfer müssen so stark sein, daß die Täter Angst haben, Täter zu werdenNicht dass ich eine Pluralophobie habe, aber in letzter Zeit überlege ich schon, was am ehesten entwaffnet. Ob die Kombination von Angst und Nähe nicht doch »die Tat« beschleunigt? Worin immer sie dann auch bestehen soll. Gleichgewicht des Schreckens Hassliebender versus Augen-zu-und-durch-Präventivschlag-Doktrin. Wenn ich meinen Biotop metallfrei machen will, schalte ich wahrscheinlich nicht als erstes die volle Tesla-Dröhnung an, so viel Zeit muss sein. Das ist mir bis jetzt klar. Wahrscheinlich muss ich doch zwei drei Worte verlieren, obwohl Zwölfuhrmittags-Szenarien in Guck-Kästen schon reizvoll sind. Webcams vorort sollen angeblich steriliesierend wirken. Aber ich mag 4D-Soaps. Die sind manchmal fast wie Urlaub.

Caraena schrieb am 21.2. 2001 um 01:04:25 Uhr zu

Tat

Bewertung: 1 Punkt(e)

Keine Tat bleibt ohne Konsequenz. Deshalb sollte darauf geachtet werden, daß alle Taten gute Taten sind. Aber jeden Tag eine gute Tat ist wenigsten der erste Schritt zur Besserung. Wer sich selbst zurücknimmt, wenn er sich mit einem schüchternen Menschen unterhalten will, hat bereits eine kleine gute Tat getan. Besonders dann wenn es sich um eine zurückgehaltene Kretik handelt. Auch das aus der Mode gekommene Gast- oder Geburtstagsgeschenk wird als eine gute Tat vom Beschenkten empfunden. Eine gute Tat ist es auch, wenn alle Geschwisterkinder ein Geschenk bekommen, obwohl nur eines Geburtstag hat. Jemand der ständig Zigaretten schlaucht, sollte unbedingt eine Gegenleistung erbringen. Auch das ist dann eine gute Tat.

Rufus schrieb am 4.1. 2001 um 20:16:54 Uhr zu

Tat

Bewertung: 2 Punkt(e)

Einer Oma über die Strasse zu helfen ist ja schon eine gute Tat!
Aber da war diese Oma die sich ständig über die Strasse helfen ließ,
nur um anderen eine gute Tat zu emöglichen.
Das ist gewissermassen eine gute Meta-tat.

kleiner kranfahrer schrieb am 31.1. 2002 um 22:06:17 Uhr zu

Tat

Bewertung: 1 Punkt(e)

ich sitze sehr viel rum und schau mir alles an. von oben und so.
tun tu ich eigentlich nicht viel, aber irgendwie kommt mir das alles sehr merkwürdig vor, wie wichtig die andern unten das nehmen.

wenn er nur einen lift hätt..

Einige zufällige Stichwörter

Landmarken
Erstellt am 22.8. 2000 um 09:23:21 Uhr von Eichert999, enthält 9 Texte

Hobbythek
Erstellt am 29.1. 2005 um 13:31:32 Uhr von mcnep, enthält 8 Texte

Verblendung
Erstellt am 29.11. 2002 um 01:34:58 Uhr von Liquidationsdefensive, enthält 5 Texte

Drogenhund
Erstellt am 5.11. 2005 um 00:23:33 Uhr von ARD-Ratgeber, enthält 7 Texte

Sechsschimmelgasse
Erstellt am 19.5. 2017 um 19:17:27 Uhr von sechserpack , enthält 4 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0125 Sek.
E-Mails sammelnde Stinke-Spammer: Fresst das! | Tolle E-Mail-Adressen