Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 286, davon 284 (99,30%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 131 positiv bewertete (45,80%)
Durchschnittliche Textlänge 277 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung 1,017 Punkte, 106 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 14.3. 2000 um 21:54:05 Uhr schrieb
Danny über verliebt
Der neuste Text am 14.3. 2017 um 05:15:08 Uhr schrieb
Christine über verliebt
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 106)

am 4.4. 2009 um 00:12:26 Uhr schrieb
LordRoland über verliebt

am 20.1. 2004 um 00:14:37 Uhr schrieb
Kanji über verliebt

am 20.10. 2006 um 09:28:29 Uhr schrieb
Bettina über verliebt

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »Verliebt«

Arne schrieb am 12.1. 2001 um 20:14:35 Uhr zu

verliebt

Bewertung: 16 Punkt(e)

ich bin verliebt. in ein mehr als faszinierendes menschenwesen. sie strahlt und lacht den ganzen tag, und wenn sie lacht, gehen drei sonnen auf. sie ist verliebt. frisch und glücklich und nicht in mich. es fällt nicht leicht, sich von einem tief empfundenen herzenswunsch auf eine endgültige art und weise zu verabschieden.
mein trost: wenn ich verliebt bin, verwandle ich mich in ein unsicheres, unoriginelles, unintelleigentes und unauthentisches etwas, und mein wahres ich versteckt sich so gut wie es nur kann. der arne, in den sie sich nicht verliebt hat, das bin also gar nicht ich.

Danny schrieb am 14.3. 2000 um 21:54:05 Uhr zu

verliebt

Bewertung: 9 Punkt(e)

Die härteste Droge überhaupt -aber nicht zu kaufen.

Alles ist anders, bunter, lauter, lustiger, schöner, der Verstand wird schärfer, man wird stärker, fitter, intelligenter, lustiger, kreativer.

Um so schlimmer der Entzug -auch als Liebeskummer bekannt. Nicht zu vergleichen mit dem Entzug von anderen Drogen, viel schlimmer. Und das schlimmste (oder das beste?): man kann nichts dagegen tun.

mmmmiri schrieb am 14.7. 2000 um 18:40:27 Uhr zu

verliebt

Bewertung: 12 Punkt(e)

Wenn ich verliebt bin und ich den/die nicht kriegen kann oder glaube, nicht kriegen zu können, tu ich immer genau das Falsche: ich kämpfe nicht, sondern ich warte bis das Gefühl einfach irgendwann schwindet. Und das tut es. Nehmt das lieber als negatives Beispiel.

Heynz Hyrnrysz schrieb am 4.6. 2000 um 21:47:25 Uhr zu

verliebt

Bewertung: 10 Punkt(e)

Neulich war ich auch mal kurz verliebt. Da war ich mit dem Fahrrad unterwegs und auf einem Hügel stand dann eine Schöne, die ganz gedankenverloren auf ein frühlingsgrünes im Wind wogendes Getreidefeld geblickt hat. Als dann noch ihre langen, lockigen Haare im Wind flatterten, nein, das ist schlecht, flatterten kann man hier nicht schreiben, das ist zu grob, vielleicht wehten, ja, das trifft es schon eher, aber es war eigentlich eine ganz sanfte, zarte Bewegung, ja, das ist gut, als sich also ihre langen lockigen Haare ganz sanft und zart im Wind bewegten, habe ich mich verliebt. Aber es ist dann nichts daraus geworden. Warum eigentlich? Ach ja, ich hätte ihr natürlich auch noch sagen müssen, daß ich mich in sie verliebt habe. Ja, das hab ich wohl vergessen! Irgendwas geht halt immer schief. Wir sehen uns dann im nächsten Leben, unbekannte Schöne!

Toby schrieb am 29.4. 2001 um 13:36:21 Uhr zu

verliebt

Bewertung: 6 Punkt(e)

Wann war ich das letzte mal verliebt?!? Ist schon vielvielviel zu lange her. Aber wenn man darauf wartet, passiert's ja auch nie. Und wenn man nicht darauf wartet seltsamerweise auch nicht. Verliebt sein ist doch was Schönes. Warum passiert's nicht öfter? Manchmal glaube ich, ich bin unfähig, mich zu verlieben. Dann kommt hoffentlich bald das nächste charismatische Mädchen vorbei. Warum genügen wir uns eigentlich alle selbst nicht?!?

Annunziata schrieb am 2.6. 2004 um 22:54:55 Uhr zu

verliebt

Bewertung: 4 Punkt(e)

Dabei hab ich mir doch geschworen, das verlieben aufzugeben. Dieses unweltliche Schwärmen, das doch nur zu Peinlichkeiten führt & welches schon Teil meiner Persönlichkeit geworden zu sein schien, mir abzugewöhnen wie Rauchen oder Schokolade.
& ich war nicht in ihn verliebt, er war ganz simpel der einzige, den ich in mein Bett gelassen hätte. Sex ist der sicherste Schutz vor Träumereien. Doch wenn ich ausflippe, mein Herz beginnt wie wild zu schlagen wie bei einem kreischenden Mädchen aus einem Teenifilm wann immer ich die wundervollen Worte lese »T is typing«, dann kann ich mir das auch nicht mehr mit einem überreizten Sexualtrieb erklären.
Bei meiner letzten »großen Liebe« sind wir uns wirklich nah gekommen, das erste Mal überhaupt für mich. Doch als alles klar war, als die wundervolle Ungewissheit, die eben jenes grausame Kribbeln ausmacht, unnötig wurde, wurde mir klar, dass ich den ganzen Scheiß gar nicht wollte. Keine Lüge, kein kleines Versteckspiel mehr zwischen uns & meine Träume wurden von den klaren Tatsachen zerstört. Er schrieb mir, dass er mich liebe & ich hasste ihn dafür, denn damit zwang er mich, diese nichtexistente Beziehung zu zerstören.
Ich frage mich: Bin ich vielleicht einfach nicht für wirkliche Beziehungen in denen alle Karten auf dem Tisch liegen? Will ich vielleicht gar keine Liebe, sondern nur dieses Kribbeln im Bauch?
Schon den Gedanken, jemand könnte mir seine Zunge in den Mund schieben finde ich eklig. Selbst bei ihm.
Aber ich weiß, der Mensch hat Angst vor Veränderungen, vor Dingen die er nicht kennt, das heißt vielleicht nichts. In nWirklichkeit weiß ich nichts mehr, außer, dass es bestimmt nicht gut für meinen Blutdruck ist, den ganzen Tag vorm Pc zu sitzen & zu warten, dass er mich anquatscht...

linda schrieb am 4.2. 2008 um 15:57:33 Uhr zu

verliebt

Bewertung: 3 Punkt(e)

verliebt sein.... woran man das merkt? das kann nur jemand fragen der es noch nie war. man merkt das sehr schnell wenn man verliebt ist. es wird immer als schmetterlinge im bauch beschrieben aber ich glaube nicht, dass sich darunter jemand, der es noch nie erlebt hat, etwas vorstellen kann. verliebt sein bedeutet einen menschen nicht aus seinem kopf verbannen zu können und wollen. verliebt sein heisst dieser person immer so nah wie möglich sein zu wollen. sex nicht nur wegen der befriedigung zu wollen, sondern um ihm so nah wie möglich zu sein. eins mit ihm zu werden. verliebtsein bedeutet, dass eine mischung aus adrenalin, glück, angst und aufregung einen durchströmt wenn man an ihn denkt, wenn jemand ihn erwähnt, wenn man ihn sieht, wenn man ihn trifft... wenn man ihn berührt. Verliebtsein heisst keinen richtigen satz herauszubringen wenn man vor ihm steht. Es ist das gefühl jemanden so sehr zu vermissen, dass man seinen kopf gegen eine eine wand hauen und sich gleichzeitig irgendwo verkriechen würde; dass man alles rausschreien will und sich weinend in die ecke legen; dass man vor glück lachen will und heulen könnte vor trauer. verliebtsein ist allles!

maike schrieb am 17.7. 2000 um 20:44:10 Uhr zu

verliebt

Bewertung: 5 Punkt(e)

ich hab's mal wieder geschafft: ich hab mich verliebt. und das kotzt mich an. ich weiß, dass versteht jetzt wiefer kein mensch, aber ich wollte mich doch NIE wieder verlieben. zum ersten finde ich, dass mich dieses gefühl einschränkt. ich kann nur noch an diesen einen menschen denken und alles is irgendwie scheiße. und ich werd nervös wenn ich an ihn denke. das is doch nervig. und zum zweiten habe ich einfach angst davor wieder einmal enttäuscht zu werden. jedesmal wenn ich mich einem menschen geöffnet habe, war ich danach innerlich ein bißchen mehr tot. und ich wollte das nie wieder durchmachen- weil es sich einfach nicht lohnt. und jetzt bin ich schon wieder so weit und ich kann mich einfach nicht mehr in dieses gefühl fallen lassen, weil ich einfach nur ansgt habe...

politoxikomanin schrieb am 10.4. 2001 um 13:23:50 Uhr zu

verliebt

Bewertung: 4 Punkt(e)

Ja es ist wahr...
ich gebe es zu.
Ich bin verliebt.
Ist es das richtige wort?
Ich bin krank vor Sehnsucht,
unzurechnungsfähig,
hilflos,
kann nichts essen seit wochen,
fast nichts anderes mehr denken,
tag und nacht.
Eine sucht...
ständig auf entzug,
wenn er nicht hier ist.
Ich will das nicht.
Aber es ist nicht zu ändern,
glaube ich langsam
es gibt kein zurück.
Ich dachte immer,
in meinem alter
sei man
gegen diese krankheit
immun.
Offensichtlich
ist das gegenteil
der fall.


politoxikomanin

mondkalb schrieb am 1.10. 2002 um 20:59:56 Uhr zu

verliebt

Bewertung: 4 Punkt(e)

"Männer um den Finger wickeln

verliebte männer sind ziemlich leicht berechenbar - nicht?

meinst Du, weil sie immer gleich ins Bett wollen?

nein, ich meine eher wie ein Jojo.

Du musst den Faden einmal sorgfältig
und mit Spannung aufwickeln.

Dann lässt Du los wann immer Du willst
wirfst ihn in welche Richtung immer Du willst
oder lässt ihn einfach nur fallen
Du musst nur drauf achten,
das Ende des Fadens nicht zu verlieren.

Der Rest ist für eine erfahrene
Frau ebenso Routine wie für den
Jojo-Spieler
Rechzeitiges gefühlvolles Ziehen am Fadenende und
er kommt brav zu Dir zurück und
wickelt auf den Weg zurück zu Dir sogar den
Faden wieder sorgfältig und mit Spannung auf.

So werden die Kerle zum Perpetuum Mobile und
sind auch noch glücklich dabei
selbst wenn sie merken, dass Du spielst
ja je mehr sie merken, wie gut Du spielst.


MonkeyKong schrieb am 19.11. 2000 um 14:33:33 Uhr zu

verliebt

Bewertung: 5 Punkt(e)

Verliebt zu sein ist ja angeblich das schönste aller Gefühle... Vielleicht für manche, aber für die Unentschlossenen Singles (wie mich) ist es das nicht unbedingt. Zu oft trifft man DIE Frau seines Lebens und hat sie nach fünf Minuten wieder vergessen, nur weil sie aus dem Bus ausgestiegen ist und man zu feige war ihr hinterherzulaufen. Liebe kann verdammte Scheiße sein. Stay tuned for more happy days

Einige zufällige Stichwörter

Slime
Erstellt am 29.11. 2000 um 11:54:43 Uhr von Gronkor, enthält 25 Texte

Homonym
Erstellt am 29.1. 2003 um 20:45:22 Uhr von mcnep, enthält 5 Texte

Illumination
Erstellt am 12.8. 2002 um 04:23:01 Uhr von Daniel Arnold, enthält 13 Texte

namenlos
Erstellt am 10.3. 2006 um 16:09:21 Uhr von biggi, enthält 7 Texte

In-der-Welt-sein
Erstellt am 11.6. 2003 um 10:44:37 Uhr von Lord Calista Caligari, enthält 6 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0189 Sek.
E-Mails sammelnde Stinke-Spammer: Fresst das! | Tolle E-Mail-Adressen