Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 155, davon 154 (99,35%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 33 positiv bewertete (21,29%)
Durchschnittliche Textlänge 143 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung 0,123 Punkte, 94 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 29.11. 2000 um 17:50:51 Uhr schrieb
hinkelchen über egal
Der neuste Text am 11.8. 2018 um 22:39:54 Uhr schrieb
Christine über egal
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 94)

am 16.7. 2002 um 22:00:33 Uhr schrieb
Kanitri über egal

am 24.10. 2004 um 16:20:33 Uhr schrieb
neo über egal

am 2.9. 2014 um 16:09:49 Uhr schrieb
Christine über egal

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »Egal«

gänsebraten schrieb am 18.7. 2001 um 17:12:21 Uhr zu

egal

Bewertung: 2 Punkt(e)

ist auch egal, alles ist egal, und ich schaffe es doch nicht und ich will auch nicht, und ich will auch keinen verdammten titel auf die todesanzeige, ist doch eh gleich, ich bin doch eigentlich schon tot. tot weil ich es sowieso nicht schaffe. andere leute schaffen es, ich eben nicht. es dauert zu lange, es dauert einfach zu lange. das andere habe ich ausgehalten, da wurde ich unterschätzt, dies halte ich eben nicht aus, und ich versteh einfach nicht warum keiner mal richtig mit mir redet, eine von denen die immer sagen wie wichtig es sei zu reden, die die schreiben wie wichtig reden sei, und ich. keinem war ich es wert mal offen mit mir zu reden, ich bin doch auch wer, ich bin doch kein nichts. nur immer stories hören, gewichtig mit dem kopf nicken, und dann kommt nichts. ich behandele jedenfalls niemanden so. aber darauf kommt es nicht mehr an, weil ich sowieso langsam niemanden mehr behandel. gerade bin ich fast gegen einen baum gefahren, einfach so. und ich weiß eigentlich gar nicht warum ich es nicht gemacht habe. mir fällt kein grund ein - ausser vielleicht das die geschwindigkeit nicht hoch genug war. ich will nicht halb kaputt sein, wenn dann ganz. ganz oder gar nicht. das eine schaffe ich nicht, dann wenigstensdas andere.
jetzt sitz ich ja hier ... setz mich erstmal nicht mehr ins auto. so richtig absichtlich will ich es doch eigentlich nicht. aber irgendetwas in mir wollte es gerade.

Holger Winkler schrieb am 1.12. 2000 um 16:15:44 Uhr zu

egal

Bewertung: 7 Punkt(e)

Die Theorie der Egalheit (engl. Egalness) ist ein verzwicktes Theorem, oft gelingt es nicht einmal ihr mit Mitteln der Algebra beizukommen. Grob gesehen funktioniert da Ganze folgendermaßen: Ausgehend vom Auswahlaxiom
»Alles=egal« kann man alles beweisen - oder eben auch gerade nicht. Dabei kommt es nicht selten vor, dass sich einem das Gehirn in schier unglaublicher Weise erknotet und zerzerrt.

gareth schrieb am 9.11. 2001 um 14:33:38 Uhr zu

egal

Bewertung: 3 Punkt(e)

egal hieß früher mal 88, das kann man heute nicht mehr sagen, denn 88 bedeutet in der fascho-sprache heil hitler (h = 8. buchstabe des alphabets) und das kann einem eben nicht mehr egal sein.

biggi schrieb am 14.7. 2001 um 13:02:19 Uhr zu

egal

Bewertung: 1 Punkt(e)

und wenn dir´s aufsteigt bis kurz vor die gurgel, wenn du die schnauze voll hast und deinen geifer über allem ausbreiten willst, bleibt immer noch diese wunderbare symmetrie, grad retrosternal. es steigt auf, sagittal, nix linkisch herziges. ganz zentral, aus dem bauch heraus. widerstand? , gleichgültiger ekel.

ich schrieb am 10.3. 2007 um 20:17:24 Uhr zu

egal

Bewertung: 1 Punkt(e)

und gib mir die gelassenheit, dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann




und DAS kann ich nicht ändern



ich kann mich entscheiden ztwischen egal, drunter leiden, verletzt sein, drüber lachen, mich drüber lustig machen, es abwerten, oder eben egal.
gelassenes egal, das ist sicher das beste.

Fritz der Erhabene von Czerny schrieb am 31.7. 2001 um 18:24:23 Uhr zu

egal

Bewertung: 1 Punkt(e)

Spreche nicht:egal!, denn die meisten wollen nur gutes von dir, wenn sie eine Frage stellen, die du mit egal beantworten kannst!es sei dir:gleichlieb!,sollte die Fortführung eures Bestrebens bekräftigen. (Egal=Scheißegal):aber auch die Aussprache des Wortes gleichlieb ist Maßgebend für erfolgreiche Zusammenkunft! Nun wirst du lächeln mein Freund, aber eines Tages wird dich meine Erfahrung wieder erfassen und du wirst durch das Erbarmen des nächsten, der dich nach egal oder gleichlieb fragt geleiten werden!

Einige zufällige Stichwörter

SteveMillerBand
Erstellt am 19.11. 2008 um 13:06:21 Uhr von DaDa, enthält 4 Texte

Semioten
Erstellt am 13.1. 2001 um 21:23:21 Uhr von Harlekin, enthält 7 Texte

Blastalgie
Erstellt am 25.12. 2003 um 21:22:35 Uhr von mcnep, enthält 3 Texte

Sündenkatalog
Erstellt am 5.9. 2005 um 08:42:18 Uhr von mcnep, enthält 3 Texte

Polyandrie
Erstellt am 1.2. 2009 um 21:48:10 Uhr von tootsie, enthält 4 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0141 Sek.
E-Mails sammelnde Stinke-Spammer: Fresst das! | Tolle E-Mail-Adressen