Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 1721, davon 827 (48,05%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 59 positiv bewertete (3,43%)
Durchschnittliche Textlänge 812 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung -2,587 Punkte, 172 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 14.9. 2000 um 11:14:50 Uhr schrieb
Maren über versohlen
Der neuste Text am 8.12. 2017 um 17:40:45 Uhr schrieb
Linda über versohlen
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 172)

am 27.6. 2013 um 11:55:24 Uhr schrieb
DER AUTOMAT über versohlen

am 27.6. 2013 um 12:04:34 Uhr schrieb
DER AUTOMAT über versohlen

am 27.6. 2013 um 11:52:39 Uhr schrieb
DER AUTOMAT über versohlen

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »Versohlen«

Helga schrieb am 23.11. 2016 um 06:43:08 Uhr zu

versohlen

Bewertung: 2 Punkt(e)

Ich bin 68, ehemalige Lehrerin und bessere meine Rente auf, indem ich Jugendliche beaufsichtige, deren Eltern den ganzen Tag arbeiten. Ich sorge dafür, daß sie ihre Hausaufgaben machen und keinen Unfug anstellen.

Ich bin konservativ und streng, deswegen werde ich von den Eltern gebucht. Meine Klienten sind alle der Meinung, dass ihre Kinder mal kräftig etwas hinten drauf haben müssen.

Mit 1,75m Größe und 95 Kg Gewicht bin ich stark genug, ungezogene Buben und Mädchen übers Knie zu legen und kräftig den nackten Popo zu versohlen. Glaubt mir ruhig, meine starke Hand bringt ihre blanken Hinterteile zum glühen, bis sie Rotz und Wasser heulen. Wer ungehorsam oder frech ist, darf keine Nachsicht erwarten, denn ich versohle ihnen die Popos, dass es nur so raucht. Einmal über meinem Knie liegend, gibt es kein Entkommen. Sie reiben anschließend noch lange ihren Po und ihr Benehmen bessert sich nachhaltig. Deswegen wissen meine Klienten meine Dienste sehr zu schätzen.

Normalerweise sind meine Zögline zwischen 12 und 19 Jahre alt. Aber ich wurde auch schon gebucht, um nachlässigen jungen Studentinnen und Studenten die rechte Motivation fürs Studium zu veschaffen.

Annette schrieb am 28.3. 2014 um 09:14:16 Uhr zu

versohlen

Bewertung: 1 Punkt(e)

Oh ja--- ist es tatsächlich so?! Ist es schmerzhaft und beschämend, Klapse auf den nackten Po zu bekommen?! Ich weiß es nicht. Doch meine Fantasie, meine Tagträume widmen sich diesem Thema üppigst. Wie gern würde ich -natürlich widerstrebend- den Schlüppi herunter gezerrt bekommen und dann heftige Klapse mit einer flachen Hand spüren. Aua aua.. und dann--- etwas mit dem Riemen so richtig fett und stramm und gnadenlos, ich würde mich winden und wenden und immer aufs Neue gäbe es einen saftigen Hieb.
Doch das ist nur Fantasie und wieder einmal sitze ich angewidert am PC und suche nach Ersatzbefriedigung. Nach Schlüsselwörten: Riemen, Rohrstock, Ausklopfer, Hintern versohlen, Arschvoll, übers Knie legen....

Jochen schrieb am 4.1. 2014 um 20:32:13 Uhr zu

versohlen

Bewertung: 1 Punkt(e)

An Silvester musste ich wieder an meine Jugendsünden denken. Ich war etwa zwölf, wuchs in den Siebzigern auf und wir lebten nicht im Überfluss. Mein Vater kaufte einige Raketen und Böller für Silvester. Mein Freund und ich haben uns einige genommen und sind auf die Jagdhütte gegangen um gleich einige anzuzünden. Es war ein richtiges Feuerwerk, allerdings schon am 30.12. Dass das Feuerwerk überall zu sehen sein würde störte uns gar nicht.
Es dauerte auch nicht lange und unsere Väter standen an der Hütte. Ich konnte erst gar nichts sagen und erhielt von meinem Vater ein paar kräftige Ohrfeigen. Auch mein Freund bleib von seinem Vater nicht verschont. Dann kam eine Standpauke.
Mein Vater versprach mir ein weiteres Feuerwerk heute Nacht. Allerdings auf meinen Hintern! Ich musste vor meinem Freund die Hosen runterlassen und erhielt eine ordentliche Tracht mit dem Hosengürtel von meinem Vater, ich habe nur noch geschrien. In der Jagdhütte konnte das aber niemand hören. Als ich fertig war, kam mein Freund auch noch dran. Auch sein Vater versohlte im seinen nackten Arsch mit dem Lederriemen. Er hat nicht so viel bekommen wie ich, aber geschrien hat er noch lauter.
An Silvester selbst war der Schrecken wieder vorbei, auch das Sitzen ging wieder. Allerdings konnte es mein Vater nicht lassen und beim Neujahrwünschen jedem zu erzählen wie er mir nach dem Feuerwerk den Arsch versohlt hat. Das war nur noch peinlich.

Einige zufällige Stichwörter

Übungsevangelium
Erstellt am 6.10. 2003 um 16:33:35 Uhr von mcnep, enthält 9 Texte

WennMcnepböseist
Erstellt am 6.5. 2004 um 23:42:46 Uhr von Liamara, enthält 12 Texte

aufmachen
Erstellt am 5.6. 2004 um 21:31:18 Uhr von Diätenpaule, enthält 4 Texte

JADASIMMERDABEI
Erstellt am 25.3. 2015 um 21:59:57 Uhr von Schmidt, enthält 1 Texte

ermitteln
Erstellt am 12.8. 2007 um 10:13:25 Uhr von mcnep, enthält 2 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0561 Sek.
E-Mails sammelnde Stinke-Spammer: Fresst das! | Tolle E-Mail-Adressen