>Info zum Stichwort Gichtgriffel | >diskutieren | >Permalink 
wauz schrieb am 18.6. 2004 um 22:13:40 Uhr über

Gichtgriffel

Mit Gichtgriffeln sind die dicken, steifen, entzündeten Finger der Gicht-Kranken gemeint. Gicht ist eine Stoffwechsel-Krankheit, die auf einer Störung des Harnsäure-Abbaus beruht. Gicht versteift nicht nur Gelenke, sondern zerstört auch auf Dauer das Bindegewebe.oder so. Gicht-Anfälle sind sehr schmerzhaft. Reichlicher Verzehr von Fleisch, insbesondere Schweinefleisch und Innereien, sowie der Konsum von Alkohol, fördern die Krankheit. Deswegen war früher die Gicht eine Reiche-Leute-Krankheit. Es gibt eine Variante der Gicht, die in Wahrheit eine Vergiftung mit Bleisalzen ist. Dies kam im 18. Jh. in England viel vor. Die Ursache war gepanschter Portwein.



   User-Bewertung: +1
Denke daran, dass alles was Du schreibst, automatisch von Suchmaschinen erfasst wird. Dein Text wird gefunden werden, also gib Dir ein bißchen Mühe.

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »Gichtgriffel«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »Gichtgriffel« | Hilfe | Startseite 
0.0026 (0.0014, 0.0006) sek. –– 763449877