>Info zum Stichwort Erziehung | >diskutieren | >Permalink 
Anja schrieb am 1.8. 2016 um 14:20:21 Uhr über

Erziehung

@ Bettina Strenge Erziehung durch Züchtigung und anständige Kleidung

Mein Tag beginnt mit einer anständigen Tracht Prügel auf meinen nackten Po.
Ich habe morgens pünktlich und unaufgefordert um 7.00 Uhr nackt im Bad
zu erscheinen wo meine Erzieherin schon ungeduldig in einer sehr stramm hochgezogenen
schwarzen Hochglanzleggings auf mich wartet. Sie hat ein Faible für enge und glänzende
Hosen und das eben auch für Jungs dazu kommt ihre Vorliebe für Hosenträger der bei Ihr
fast immer zum Einsatz kommt und mich wahnsinnig macht.
Beug dich über die Badewanne mein lieber faucht sie und ich gehorche aufs Wort und zack
Klatscht ihre Hand mit voller Gewalt auf meinen Po .Zehn Schläge sind morgens pauschal
fällig wenn ich während dessen einen steifen Penis bekomme setzt es weitere fünf.
Ich kann mich zum Glück beherrschen und ich bin nach den Zehn fertig.
Stell dich anständig gerade hin befielt sie mir damit ich dich richtig abmelken kann .
Ich stelle mich stramm und gerade vor sie und versuche einen steifen zu bekommen
Als sie mich erneut schlägt und sagtwird es baldjetzt hast du einen steifen zu bekommen
wenn ich es dir befehle und nicht wenn du es willst oder beim anziehen.
Sie knallt mir noch ein paar und quetscht meinen Hoden eng zusammen und
schon steht der kleine Lümmel stramm nach vorne sie zieht die Haut hart zurück und massiert
den Lümmel mit den Worten wirst du wohl anständig abspritzen du ungezogener Junge.

Ich werde richtig geil zucke und stöhne vor Erregung , ich denke schon jetzt an das anziehen
und schaue bei meiner Behandlung auf ihre Muschi wie schön stramm ihre schwarze
Glanzleggings sich ihn ihre Spalte zieht und das auch sie feucht wird während sie mich
hart und streng abmelkt.
Ich stöhne nein ich schreie immer lauter und zucke am ganzen Körper sie massiert immer
härter und schneller und ich explodiere ich spritze alles raus und sie quetscht meine Hoden noch stärker damit wirklich alles rauskommt und ich nicht die Kleidung beim nachfolgenden anziehen einsaue.
Ich bin immer sehr erregt wenn ich angezogen werde da sie mir meine Hoden
immer stramm verpackt und dann auch noch Hosenträger anlegt bekomme .
Wenn ich angezogen werde habe ich keinen steifen zu bekommen das wäre unanständig
und pervers sagt sie immer dafür wirst du ja vorher gemolken.

Nach dem Abmelken werde ich gewaschen und dann eingecremt auch mein kleiner
Freund wird sorgfältig eingecremt und ich bekomme immer eine Latte dabei.
Dafür bekomme ich meine nächsten zehn auf den Po und die Androhung der Reitgerte
wenn ich nicht augenblicklich ein artiger Junge bin.
Ich beherrsche mich und der Lümmel schwillt ab so das ich fertig eingecremt werden kann.
Ab auf die Toilette ,befielt Sie mit einem strengen Ton damit du nicht gleich musst wenn
ich dich gerade angezogen habe verstanden .
Ich folge der Anweisung und erledige artig meine Bedürfnisse .
Danach läuft mir schon ein Schauer über den Rücken denn jetzt muss ich ins Ankleidezimmer
und werde von meiner Erzieherin mit strenger Hand und nach ihren Wünschen angezogen.
Ihre Fetische lebt und praktiziert sie an mir aus und sie hat nicht nur einen Fetisch.
Sie ist 6 Jahre älter als ich mitte dreißig und sieht sehr süß und lieb aus ist aber eine sehr
dominante Person aber ich mag ihre strenge Art mit mir umzugehen.
Sie sagtich weiß was für dich gut ist und junge Männer brauchen eine strenge Hand
damit sie treu, gehorsam und zuvorkommend gegenüber Frauen sind
Ich werde sehr konserativ und teilweise auch altmodisch angezogen und keusch gehalten, wenn es draußen kalt wird werde ich warm angezogen wie ein kleiner Junge von seiner Mutter .
Ihr größter Fetisch sind Hosenträger die bei Ihr immer verwendet werden und zu anständig
sitzender Kleidung dazugehören. Ihre Vorliebe für enge Spandexhosen wird an mir zu meinem Glück nur zu Hause oder beim Sport ausgelebt .
Meine Erzieherin trägt und lebt ihren Spandexfetisch als Frau ganz öffentlich aus.
Ich komme ins Ankleidezimmer wo Sie schon die Kleidung für heute Vormittag bereitgelegt hat. Ich werde für den Reitstallbesuch angezogen und ich bekomme warme Reitbekleidung
angezogen damit mir nicht kalt wird den es ist Winter.
Mein Auge wandert auf den Ankleidetisch und mir wird ganz kribbelig denn ich werde anscheinend Wollstrumpfhosen angezogen bekommen.
Alles liegt fein säuberlich zusortiert auf dem Tisch von den Unterhosen bis zur Jacke .
Es ist vielleicht nicht unbedingt ein Fetisch von ihr aber von Oktober bis April werden mir andere Unterhosen solche die sehr hoch geschnitten sind angezogen und das Unterhemd wird dann immer in die Unterhosen hineingezogen auch die übrigen Hosen sind dann immer sehr
hoch bis über den Bauchnabel geschnitten sie sagt das gehört sich so im Winter.
Ich werde zu ihr zitiert ,“ so mein Schatzdann wollen wir mal stell dich gerade hin los.
Sie hält die Unterhosen hin ,schwarze hochglanz Spandexunterhosen und ich muss hineinsteigen . Die Hosen werden mir sehr rasch hochgezogen und die Naht zieht sich in meinen Po. Mir kribbelt es und schon wird das Unterhemd über meinen Kopf gezogen
auch schwarz in feinribb und stramm nach unter gespannt. Sie zieht die Unterhosen wieder
herunter und spannt das Unterhemd über meinen Po und meinen halbzarten Penis.
Jetzt kommt die Unterhose erst richtig hoch bis der Hoden richtig verpackt ist und der
Hosenbund weit über den Bauchnabel endet. Mein Schwanz ist knallhart vor Geilheit
Ich muss mich beherrschen sonst gibt es Schläge und versuche an etwas anderes zu denken.
Sie sieht meine Latte und schon bekomme ich eine geknallt wirst du wohl artig sein du perverse Sau ich hab dich doch gerade erst gemolken du bist einfach immer Geil und
unverschämt. Warum wirst du immer erregt wenn du angezogen wirst das ist abartig.
Eine richtig stramm hochgezogene Unterhose macht einen nicht Geil hast du verstanden.
Sie knallt mir noch ein paar ins Gesicht und ich muss in die Strumpfhose steigen.
hinsetzen sagt sie und ich gehorche , die Strumpfhose wird langsam an den Beinen
hochgezogen ,“so aufstehenund dann zieht sie mir langsam das Höschenteil bis unter meine Brust hoch zupft alles zurecht und greift die schmalen H Hosenträger um sie mir anzulegen.
Ich leiste keinen Widerstand da das nur zu einer weiteren Tracht Prügel führen würde und
lass es über mich ergehen. Die Hosenträger werden hinten sehr weit auseinander befestigt
und vorn überkreuzt. Sie achtet sehr auf den Verlauf der Hosenträger und dann werden Sie
mir sehr stramm eingestellt und die Strumpfhose nochmals höher gezogen bis auf die Brustwarzen . Dann erfolgt das nachspannen der Hosenträger die Versteller auf den Rücken
bis die Hose stramm sitzt.
Ich habe nach der Prozedur so einen steifen Penis das es Ihr reicht und ich auf die strammen Strumpfhosen eine anständige Prügelstrafe bekomme. Du altes Ferkel sagt sie dir werde ich
anständige Manieren beibringen verlass dich darauf mein lieber.
Das hat alles so lange gedauert das es an der Tür klingelt und die Reitfreundin eintrift.
Das hast du ja toll hingekriegt sagt sie und befielt mir mach die Tür auf das ist Rebecca.
Ich muss jetzt in den stramm hochgezogenen Strumpfhosen mit Hosenträgern an die Tür,
ich schäme mich in Grund und Boden aber Widerspruch ist zwecklos. Selber Schuld sagt
sie zu mir wenn du artig gewesen wärst ,wären wir längst fertig mit anziehen und du müsstest
nicht in Strumpfhosen an die Tür gehen.
Ich schaute durch den Spion aber es hatte von unten geklingelt und ich drückte den öffner.
Es war Rebecca ich sah sie die Treppe herauf kommen und noch ein Mädchen was sie begleitete aber hinter ihr ging. Ich öffnete mit knallrotem Gesicht die Tür.
Sie hatten natürlich auch Reitkleidung an , Rebecca eine beige Jodpur Hose schwarze Reitstiefel und eine lange Daunenjacke in braun aus glänzenden Nylon mit einem Taillengürtel der eng zugebunden war Das Mädchen trug eine weiße Reithose mit schwarzen hohen Reitstiefeln und eine schwarze lange daunenjacke auch sehr eng mit taillierten Schnitt.
Hallo mein süßer wurde ich von Rebecca begrüßt du bist ja noch gar nicht angezogen was ist denn los bei euch. Sie sagte vorerst gar nichts zu meiner Strumpfhose als wäre es völlig normal als Mann eine Strumpfhose mit Hosenträgern auf Brusthöhe zu tragen.
Das Mädchen schaute mich verlegen an und Rebecca maßregelte sie da gibt es nichts zu gucken Katrin geh rein hörst du.
Die beiden Frauen begrüßten sich und Rebecca zog erstmal ihre Jacke aus.
Katrin setzte sich ordnungsgemäß ganz gerade auf den Stuhl und Rebecca sagte zieh deine Jacke aus das ist unhöflich. Mit einen rot angelaufenen Gesicht es war Ihr peinlich zog Katrin
Ihre Jacke aus und hängte sie an die Gardrobe.
Zum Vorschein kam eine Reithose die so stramm in Ihre Muschi und Po gezogen war das die Naht darin verschwand und der Hosenbund über der Taille saß, gehalten von breiten 4cm starken Hosenträgern in H Form ebenfalls in weiß mit den Verstellern auf dem Rücken.
Ihr Rollkragenpullover in weiß war in die Hosen tief hineingezogen man sah am ihrem Po deutlich den Rand .
Zeig dich mal Katrin damit Esther mal sehen kann wie chic und anständig deine Reithosen sitzen. Ich verwende bei den Reit und Skihosen bei ihr jetzt immer einen sehr breiten und starken Hosenträger Esther, damit die schweren Hosen richtig eng und hoch sitzen bleiben und sie die Hosen richtig spürt beim laufen.
Sieht anständig aus sagte Esther das werde ich auch mal probieren schön ist auch das du ihr die Naht richtig in die Muschi gezogen hast wie es sich gehört und dann wurde Rebecca aufgeklärt warum wir nicht fertig angezogen waren und zwar bis ins Detail.
Rebecca drehte sich zu mir kam auf mich zu und sagte du bist ein ungezogener Junge mein lieber und ich dachte immer das ein ganz artiger Zögling wärst aber dir wird ich helfen und
Rebecca griff mich am Arm und knallte mir ein paar ordentliche Schläge auf den Po.
Ich bekam sofort einen steifen schon bei dem Anblick der schön sitzenden Reithose von Katrin und dann noch die energischen Schläge von Rebecca .
Ihr fiel sofort auf als sie mit meiner Züchtigung fertig war das ich einen steifen hatte was in der Wollstrumpfhose unübersehbar war.
Ich bekam sofort wieder ein paar geknallt ins Gesicht von ihr und sie sagte glotzt du Katrin in den Schritt du Ferkel. Ihre Muschi geht dich gar nichts an hörst Du .
Die beiden reden über mich jetzt nur noch in der dritten Person als wäre ich gar nicht da
und Rebecca fragte meine Erzieherinwird er nicht anständig abgemolken vor dem anziehen“ ? Er kommt wahrscheinlich nicht richtig beimMelkenwie verhält er sich bei
deiner Züchtigung ist der Penis dann steif wenn du ihn schlägst du musst da härter rangehen.
Das ist Katrin ich habe sie zur Erziehung der Keuschheit und anständiger warmer Kleidung, sie wird beim züchtigen immer sehr feucht dafür klappt es mit dem anziehen gut.
Lass uns ihn jetzt fertig anziehen damit wir in den Stall kommen wir unterhalten uns später
Weiter wie du seine Geilheit in den Griff bekommst.
Katrin hatte ganz rote Wangen ihr war es sichtbar peinlich wie stramm ihre Reithosen gezogen waren und das ich einen sichbaren steifen hatte.
Katrin komm her du wirst zuschauen wie ein Junge anständig angezogen wird.
Rebecca begutachtete die Reithosen die für mich bereit lagen und sagte oh eine
Skireithose sehr schön warm ,Katrin so eine bekommst du auch noch die mag ich sehr gut
Leiden und der Bund ist auch anständig hoch geschnitten eben mindestens bis zur Brust hoch.
So komm her mein lieber und sei jetzt gefälligst artig verstanden !
Ich sagte leise ja Esther, ich kann dich nicht hören wie heißt das !
Ja liebe Esther ich will jetzt ganz brav sein und mich artig anziehen lassen.“
Katrin wurde auf den Stuhl gesetzt sitz gerade meine liebe herrschte Rebecca sie an.
Sie setzte sich gerade hin und Rebecca drehte sich zu mir als Esther mir die Hosenträger öffnete und die Strumpfhose richtete und sehr stramm hochzog. Die Hosenträger wurden mir wieder über die Schultern gelegt und vorn überkreuz befestigt und nachgespannt.
Katrin beobachtete den Vorgang und bekann zu lächeln sie fand es ganz schön das ich auch als Junge die Hosen richtig stramm hochgezogen bekam und ich gehorsam war.
Mein Penis hatte mühe nicht hart zu werden bei dem schönen Gefühl als ich die Strumpfhosen stramm bekam und den Anblick von Katrin in Ihrer strammen weißen Reithose die mir gegenüber saß.
Ich bekam nun den dicken grauen strick Rolli angezogen der mir glatt über meinen Po gespannt wurde. Als nächstes bekam ich dicke Wollstrümpfe über die Füße die bis
An die Oberschenkel reichten. Mein kleiner Freund meldete sich schon wieder leicht
Indem er etwas härter wurde denn nun wurde die Skireithose angezogen und Esther
holte anstelle der 2,5cm Hosenträger die breiten H Hosenträger in schwarz hervor.
Dann wollen wir ihm mal auch schöne starke Hosenträger anziehen sagte Esther und
Rebecca stimmte dem zu damit die Hosen auch schön stramm bleiben.
Esther bat Rebecca um Hilfe beim anziehen und mir wurde ganz anders bei dem Gedanken.
Ziehst du ihm die Hosen hoch damit ich den Pullover richtig glatt und tief in die Hosen ziehen kann? Natürlich Esther so hinein in die Hosen herrschte Rebecca mich an und sie zog mir die
Reithosen erstmal so stramm hoch das ich zappelte weil sie meine Hoden zweiteilte.
Wirst du wohl still stehen du ungezogener Junge und ich bekam sofort eine geknallt von ihr.
Sie zog die Hosen wieder etwas herunter so das Esther den Rolli schön straff über meinen Po und Penis ziehen konnte. Alles glatt sagte sie zu Rebecca und die zog mir die Reithosen noch strammer hoch als vorher immer wieder wurde die Hose stramm weiter gezogen mit der Androhung weiterer Schläge wenn ich nicht augenblicklich stillhalten würde.
Esther klipste die Hosenträger hinten fest und legte sie über meine Schultern Rebecca
Machte sie vorne ganz eng zusammen fest und prüfte den Verlauf der Bänder.
Du wirst jetzt still halten hörst du da du so ein ungezogener Junge warst wirst du die Fahrt über die Hosen sehr sehr stramm hochgezogen bekommen und wenn du auch nur einmal jammerst bekommst du eine Tracht Prügel mit der Gerte im Reitstall hast du mich verstanden!
Ja äh nein ich möchte die Hosen nicht so stramm hochgezogen bekommen bitte liebe Rebecca bitte bitte nicht.
Zack hatte ich wieder eine geknallt bekommen du wirst gehorsam sein und so angezogen wie ich es für angemessen halte. Rebecca griff sich den Bund der Reithosen und zog sie stramm hoch so das die Naht im Po saß und der Bund unter der Brust.
So gehört das , hast du verstanden und wenn du noch einmal widersprichst Bürschen.
Rebecca stellte jetzt den Hosenträger ein und die Hosen zogen sich noch heftiger zwischen meine Eier und ich zuckte sanft vor Geilheit . Sie gab mir einen Klapps auf den Po und
begutachtete den Sitz der Hosen und griff mir in den Schritt um zu prüfen das die Hosen auch ganz stramm an meinen Hoden saßen. Der ist ja schon wieder steif ,ermahnte sie mich und zog mir die Jacke an und machte sie zu.
Zum Glück denn ich war so Geil das ich in die Hosen spritzte was Die beiden aber nicht mehr mitbekamen nur Katrin hatte mein zucken und den Fleck in der Hose bemerkt.Ich glaube sie mochte mich leiden und war auch sehr erregt durch das zusehen wie ich stramm verpackt wurde. Rebecca ging zu Katrin und löste ihre Hosenträger vorn und befahl stell dich gerade hin und mach deine Beine etwas auseinander , Katrin befolgte den Befehl und Rebecca klipste
den Hosenträger vorn überkreuz fest und spannte ihn deutlich strammer so das Katrin einmal zuckte als die Naht tiefer in ihre Muschi rutschte und sofort gabs eine Ohrfeige für das zucken
Du geiles Luder sagte sie zu Katrin wirst du wohl still stehen beim strammziehen.
Eine Frage warum die Reithosen noch strammer gezogen und der Hosenträger gekreuzt wurde
Hätte ihr eine Tracht Prügel eingebracht und das wollte Katrin jetzt nicht riskieren und so fügte sie sich und sagte artig Danke für die Maßnahme.
Katrin bekam auch ihre Jacke angezogen und verschlossen so das wir losfahren konnten.
Meine Hosen waren komplett naß vorne weil ich während der Fahrt immer weiter abgespritzt habe ich war so erregt und Katrin streichelte mein Bein und sagte du bist ein so süßer Junge
und Dein steifer Schwanz macht mich ganz wahnsinnig. Du magst es gerne wenn du gezüchtigt wirst oder ich muss dann öfter Urinieren weil so heiß bin wenn Rebecca mich züchtigt. Und dann diese strammgezogenen Hosen ich werde immer feucht wenn es soweit ist so wie Du dann einen so schön strammen Schwanz hast , ich will von Dir gefickt werden flüstert sie mir ins Ohr, und es kam alles raus was ich hatte.
Die beiden Erzieherin Esther und Rebecca hatten nichts davon was auf dem Rücksitz abging mitbekommen, das sollte sich aber gleich auf dem Reiterhof ändern.
Wir gingen in den Stall und wurden beide in den Umkleideraum zitiert und Esther sagte zu mirkomm zu mir ich mach dir deine Hosenträger etwas locker du hast deine Strafe ja anständig abgesessen und warst ganz artig und hast nicht gejammert.
Mir wurde heiß und kalt zugleich denn eigentlich eine gute Sache für mich aber die Hosen waren so vollgesamt und nass das ich gleich die Reitgerte zu spüren bekommen würde.
Rebecca rief Katrin zu sich um Sie auf die Toilette zu schicken und sie danach vor dem
Ausritt nochmals vernünftig anzuziehen . Da es nur eine Toilette gab musste ich warten
und Esther sagtedu gehst dann auch noch mal und dann ziehen wir dich noch mal anständig
an .Katrin kam wieder von der Toilette und ich konnte sehen das sie auch zwei paar Hosenträger trug und eine dicke weiße Strumpfhose anhatte. Esther ging vor mir noch auf Klo und Rebecca begann vor mir Katrin die Hosen herunter zu ziehen um ihre Unterwäsche nach dem Toilettengang wieder wie sie sagt anständig anzuziehen. So meine liebe dann wollen wir mal , Katrin gehorchte und trat vor Rebecca und ließ sich widerstandslos das Unterhemd tief
in die Miederunterhose hinein ziehen . Rebecca griff sich den Bund der Miederhosen und
zog sie Katrin richtig stramm in die Spalte und machte den Bund unter die Brust hoch.
Katrin sah mich an und wurde wieder rot im Gesicht vor Scharm vor mir.
Mein Schwanz wurde sofort wieder knallhart und Katrin war sichtlich erregt so das Rebecca
es mitbekam „ Katrin was ist los wirst du schon wieder geil du Luderzack bekam sie eine
Ohrfeige . Rebecca ermahnte Katrinwirst du wohl Fräulein gefälligst artig seinsie griff
den Bund der weißen dicken Strickstrumpfhosen und zog sie anständig über die Brust hoch
und befestigte die Hosenträger gekreuzt wieder an der Strumpfhose und spannte sie ein ordentliches Stück strammer als zuvor.
Du wirst es lernen gehorsam und keusch zu sein wenn ich dir deine Hosen anständig stramm hochziehe wie es sich für Mädchen gehört mein liebes Fräulein.
Rebecca zog Ihr den Rolli über den Po nach unten und war dabei die Reithosen hochzuziehen,
als die Tür aufging und eine Frau in Reitkleidung ,sie war ende 50 denke ich mal ,mit Ihrer
Tochter 15 hereinkam. Störe ich fragte Sie, und Rebecca antwortete nein kommen Sie nur herein wir sind auch gleich fertig. Rebecca fuhr fort Katrin den Rolli weit über den Po tief und glatt in die Reithosen zu stecken und zog ihr jetzt die Reithosen sehr streng stramm hoch
bis die Naht schön im Po und eng an der Muschi saß und der Bund knapp unter der Brust aufhörte. Mutter und Tochter schauten zu als Rebecca Katrin die Reithosen hochzog und jetzt
den breiten weißen Hosenträger vorn eng zur Mitte an den Hosenbund befestigte und die Versteller öffnete um den Hosenträger anständig stramm einzustellen.
In der Zwischenzeit kam Esther von der Toilette sie hatte keine Jacke an und Ihre Reithosen
waren nach dem Toilettenbesuch wieder sehr stramm und weit hochgezogen bis unter die Brüste und die breiten Hosenträger saßen stramm am Körper gespannt, Guten Morgen sagte sie zu Mutter und Tochter wir sind gleich fertig mit umziehen .
Machen Sie in Ruhe sagte die Mutter wenn es sie nicht stört wenn wir zugegen sind!
Nein uns stört es nicht sagte Esther als sie so vor der Mutter stand.
Sie haben alle so schöne Hosenträger an sagte die Mutter da bin ich ja ganz neidisch ,
die Reithosen sitzen so auch viel besser befand sie und schaute Ihre Tochter an.
Siehst du Marie so hieß die Tochter so gehören die Hosen angezogen richtig schön hoch
und stramm gezogen ,nicht so wie du immer eine tief hängende Reithose das sieht
unmöglich aus. Esther schaute Marie an und sagtewenn deine Mutter möchte das du deine Hosen anständig hochziehst ,dann hast du zu gehorchendenn deine Mutter weiß was für dich gut ist hast du mich da verstanden!
Die MutterGerdawar total erstaunt wie Esther mit Marie gesprochen hat und sagte ja
Sie haben völlig recht ich bin da viel zu nachlässig „Marie komm her ich will dir deine Hosen
richtig hochziehen wie es sich gehörtMarie bockte und wies ihre Mutter ab nein ich will das nicht. Gerda wurde energischer und sagtedu machst jetzt was ich dir sage hast du mich verstanden ! Esther bot Gerda ihre Hilfe an beim durchsetzen der Aufforderung an Marie.
Sie haben freie Hand sagte Gerda zu Esther sie braucht einfach mal eine strenge Hand denn
ich bin alleinerziehend ihr fehlt der Vater und Marie ist sehr bockig wenn sie etwas nicht will.
Esther ging zu Marie und fragte willst du jetzt ein artiges Mädchen sein und dich von deiner Mutter anständig anziehen lassen oder soll ich das machen ! Marie schaute Esther an und
Sagte nein ich will meine Hosen nicht so hochgezogen tragen wie sie das mag ich nicht leiden. Die Mutter zog Marie die Jacke aus und Esther sah das Marie noch nicht einmal einen Gürtel trug. Kein wunder sagte Esther zu der Mutter das die Hosen nicht richtig sitzen sie griff in den Bund der Reithosen von Marie und bevor sie wusste wie ihr geschah zog Esther
die Reithosen stramm in Maries Schritt hoch bis die Naht eng anlag. Marie stand da völlig
perplex und schrie Esther an und zog sich die Hosen wieder runter .
Esther sagte zu Gerdada haben sie aber noch ein ganzes stück Arbeit vor sich
Gerda war es sehr peinlich das Marie so ungezogen war und gab ihr eine Ohrfeige.
Marie fing an zu weinen und Esther ging zu Ihr machte Ihre Reithosen auf zog sie etwas runter und zog Maries Unterhosen richtig stramm in den Po ,Marie wollte sich gerade wehren
als Esther ihr links und rechts eine knallte und ihr befahl aufzuhören zu weinen und gefälligst
still zu halten wenn die Hosen hochgezogen werden .
Marie wusste nicht was sie machen sollte und Esther zog ihren Pulli tief in die Reithosen hinein über den Po und griff den Bund der Reithosen als Marie ihre Hände wegdrücken wollte. Gerda hielt Marie fest und Esther zog ihr die Hosen stramm mit mehrmaligen hochziehen bis die Naht im Po saß.
So meine liebe wird das ab sofort angezogen , Rebecca in meiner Tasche sind noch ein paar Hosenträger gib mir die bitte mal. Marie weinte und Gerda musste sie festhalten so das Esther
die Hosenträger anlegen und richtig stramm einstellen konnte .
Marie zappelte und Esther knallte ihr noch mal ein paar ins GesichtDu wirst ab sofort jetzt
immer so angezogen Marie ab sofort gibts nur noch Hosenträger und die Hosen werden stramm hochgezogen hast du mich verstanden! Marie war nicht mehr ansprechbar und weinte weiter. Esther sagte zu Gerda so müssen sie das Handhaben da gibts keine Widerrede sie
bestimmen was und wie es angezogen wird ansonsten gibt eine Tracht Prügel ganz einfach.
Esther spannte die Hosenträger weiter stramm bis die Reithosen so hoch und stramm saßen
wie Sie es für richtig befand. Toll sagte die Mutter endlich sitzt die Reithose mal anständig .
Setz dich hin Marie befahl Esther aber gerade und weine dich richtig aus und dann entschuldigst du dich bei deiner Mutter für deine Ungezogenheiten.



   User-Bewertung: /
Nicht vergessen: Wenn Deine Texte von anderen als schlecht bewertet werden, erhälst Du in Zukunft weniger Bewertungspunkte. Daher unser Tipp: möglichst gut verständliche Texte schreiben!

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »Erziehung«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »Erziehung« | Hilfe | Startseite 
0.0094 (0.0015, 0.0074) sek. –– 598554548