>Info zum Stichwort Fluch | >diskutieren | >Permalink 
Mäggi schrieb am 18.10. 2001 um 21:33:56 Uhr über

Fluch

redundanz 114

»Ein Bursche wird mit Erbsenstroh umwickelt; an den Händen mit Fausthandschuhen angetan, kriecht er auf allen Vieren im
weihnachtlichen, Fastnachts- Ernte-, Kirmes-, Braut- oder sonstigen Festmaskenumzug als Tanzbär, womöglich an eiserner Kette oder
mit einem Tanzstock: das ist der weithin durch Deutschland bekannte Erbsenbär

(Handwörterbuch des deutschen Aberglaubens, Berlin und Leipzig 1927 Bd. 2, 885 ff)

Interessant die Janusgestalt des Erbsenbärs im Erntebrauch: die geschlechtsreifen Burschen dreschen das Stroh um die Wette, wobei
der letzte entweder zum Erbsenbär oder zum Erbsmockel wird, welcher mit aufgesetzten Hörner an einen Brunnen zum saufen geführt
wird; Indiz dafür, daß hier weniger die Tanzbärengestalt, als ein der Erbsstrohumhüllung des Tänzers innewohnender archaischer
Erntezauber fortlebt. Ich mag eigentlich keine Kirmes. Ich mag nur die Losbuden, weil ich es aufregend finde, etwas zu gewinnen - nur dass man natürlich
meistens gar nichts gewinnt. Ausser bei der Losbude, wo man Blumen gewinnen kann; da kriegt man für zwei (oder doch fünf?) Punkte
noch einen Kaktus, und hat man nur einen einzigen Punkt, kriegt man wenigstens noch eine Plastikrose. Allerdings gehen die meisten
Leute wohl wegen der Fahrgeschäfte auf die Kirmes, diese sogenannten Karussels... Obwohl das ein zu schwaches Wort ist für das, was
da heutzutage zu erleben ist. Ich habe immer Angst vor diesen seltsamen Konstruktionen. Nicht nur, dass ich da nicht reingehen
würde, um mich und meine Halswirbel in neue Dimensionen schleudern zu lassen; nein. Es ist auch, dass ich im Hinterkopf immer die
schrecklichen Geschichten habe von all den Karussels, die schon einmal während der Fahrt auseinanderbrachen oder wo sonst etwas
passierte... wo dann die Gondeln mit den Fahrgästen darin durch die Luft geschleudert wurden und auf die ahnungslosen
Kirmesbesucher... Ja, daran muss ich immer denken auf der Kirmes und darum geh ich unter den schnellen Karussels nicht gerne her.
Ich hau lieber schnell ab. stachlich
natur Meerschweinchen gehören zu den Hasenartigen und sind eng mit Kaninchen verwandt. Wenn wir Kaninchen essen, warum dann nicht
auch Meerschweinchen? In Südamerika ist das völlig normal. Meine Exfreundin stand total auf Meerschweinchen.
Vielleicht haben diese sie niedlich, harmlos , scheu und mümmelnd etwas an sie selber errienert.
(Beileidsbezeugungen nehme ich gerne entgegen , ja undder Sex war auch nicht besonders).
Aber ihr e Mitbewohnerin hatte ne Allergie und so musste sie bei mir unterkommen.
Ich finde handfeste Tiere wie Hund eund pferde besser. (Jetzt kommt mir aber nicht komisch! SO habe ich das nicht gemeint!)
Ist doch wahr die quicken nur ru und vesrtecken sich und vögeln denn ganzen Tag und machen ansonsten nicht wirklich viel her und
überhaupt wer will schon Meerschweinchen ausser meiner komplexen nervigen ex die in ihren ganzenLeben kein Glück haben wird weil
sie vollkommen unrealistischen Tagträumen hinterherhängt womit ich nicht sagen will das Tagträume schlecht sind ich habe ja selbst
viele aber cih versuche auch sie mir zu erfüllen und benutze sie nicht als Illusion um mich dauerhaft vor der Realität zu schützen und
deshalb lässt sie sich auch immer mit diesen weicheigen Muttersöhnchen ein die sie sowieso nur ausnutzen und meinen Rat will sie ja
nicht weil ich ihr dann doch zu viel fluche und es ist doch echt eine Runde zum Kotzen und was hat dasganze eigentlich noch mit
Meerschweinchen zu tun und überhaupt ich mach jetzt Schluss und wenndu das hier liest Süsse aber das glaub ich kaum weil du ja nie
ins Internet gehst und das ist eine der wenigen sachen bei denen du richtig liegst dun bäh morgen noch ein beschissener Tag in
Blankenburg in der abgefuckten RBO da mach ich nämlich meinen ZIvi und ich würd ihene allen am liebsten die Fresse polieren
diediediedidie und pberhaupt an merkt es mir nicht an wieviel ich schon trank oder weil ander Leute würden nciht meghr so sauber
schreiben nach der gewaltigen Menge ALK habe ich schon erwähnt das heute ei scheisstag war ud ich höre gerade Papa Roach und
schade das diesen echt GENIALEN Text jett niemand liest weil unter dem Stichwort Meerschweinchen ja ehkeiner nachschlägt und
dieses Wissenüber ich und meine Ex und Meerschweinche ist jetzt HIER GESPEICHERT UND ZWAR BIS AN DAS ENDE DES INTERNETS
ODER BIS DER BLASTER AUS DEM NETZ GENOMMEN WIRD ODER BIS ENI ATOMKRIEG KOMMT ODER SO UND DANN IST EH ALLES
EGAL!!!!!!!!! Es ist wie ein Fluch der seitdem über meinem Leben liegt. Alles was ich tue um mich zu befreien, nützt nichts, oder führt noch ärger in
den Sumpf hinein. Gut, offensichtlich musste ich mich zwischendrin mal damit beschäftigen, das ist wohl so. Aber jetzt muss einfach
auch langsam mal Schluß sein. Es MUSS Schluß sein! Und ich werde auch zunehmen zu müde zum Kämpfen. Es ist als wolle ich einfach
nicht mehr. Ich hoffe, das ist nur eine momentane Phase.
Die ganzen griechischen Tragödien, die wir in der Schule lesen mußten, da habe ich mich immer gefragt, warum es die Leute nicht
geschafft haben, sich von den blossen Worten und der Aussage des Fluches zu befreien, warum es dann immer so kommen musste,
wie es voraus gesagt wurde.
Ja, was hatte ich mir damals eigentlich als Lösung ausgedacht? Ich fand, die Leute nahmen die Worte zu ernst, sie dachten an nichts
anderes mehr, und richteten ihr Leben ganz nach dem Orakel aus, in dem Sinne, das ihr ganzer Lebenszweck darin zu bestehen schien,
diese Voraussage zu umgehen.


   User-Bewertung: 0
Oben steht ein nichtssagender, langweiliger Text? Bewerte ihn »nach unten«, wenn Du Bewertungspunkte hast. Wie geht das?.

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »Fluch«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »Fluch« | Hilfe | Startseite 
0.0027 (0.0004, 0.0020) sek. –– 455213700