>Info zum Stichwort Kosovo | >diskutieren | >Permalink 
Nachrichterin schrieb am 12.3. 2003 um 18:05:43 Uhr über

Kosovo

Seit Januar 2001 war ZoranDjindjic serbischer Ministerpräsident.

Im Juni 2001 entschied seine Regierung, Slobodan Milosevic an das internationale Kriegsverbrechertribunal in DenHaag auszuliefern. Die Entscheidung führte zu einem Zerwürfnis zwischen serbischen Reformern und vertiefte die Kluft zwischen dem Reformer Djindjic und seinem alten Rivalen, dem damaligen jugoslawischen Präsidenten Vojislav Kostunica.

Eines der wichtigsten Projekte des 50-Jährigen ZoranDjindjic war der Kampf gegen das organisierte Verbrechen in Serbien.

In dem Balkanstaat gab es in den vergangenen Jahren zahlreiche politische Morde sowie Attentate im kriminellen Milieu. Nach Polizeiangaben gab es seit Milosevic' Sturz im Oktober 2000 allein 45 Morde in Mafia-Kreisen.




   User-Bewertung: -1
Wenn Du mit dem Autor des oben stehenden Textes Kontakt aufnehmen willst, benutze das Forum des Blasters! (Funktion »diskutieren« am oberen Rand)

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »Kosovo«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »Kosovo« | Hilfe | Startseite 
0.0012 (0.0005, 0.0003) sek. –– 498784788