>Info zum Stichwort kz | >diskutieren | >Permalink 
Richard Heisenheimer schrieb am 1.5. 2010 um 20:52:20 Uhr über

kz

Ja, es war kein Honigschlecken in den Kazetts für die Häftlinge. Aber man muß es auch mal aus Sicht der Bewacher betrachten. Mein Großvater (SA Mann)
erzählte immer, daß er großen Spaß hatte und das die
Arbeit ihm Freude machte. Sie war auch sehr abwechslungsreich und bestand keineswegs nur aus Brutalitäten. Wer Phantasie hatte, wie mein Großvater, dachte sich stets neue Schikanen und Foltermethoden aus um die Häftlinge zur Verzweiflung zu bringen. Gewissensbisse brauchte keiner zu haben,
denn es handelte sich ja um minderwertige Oppositionelle (Kommunisten, Sozis, Katholiken),
sonstige Kriminelle oder gar um Homosexuelle.
Übrigends Auschwitz war kein KZ sondern ein Vernichtungslager!
Was natürlich nicht heißen will daß in den
Kazetts keine Häftlinge vernichtet wurden.
Aber es gab auch zu Weihnachten (1933 und 34)
Entlassungen durch den herzensguten Herrmann Göring. Aber nur für diejenigen die sich gut führten und versprachen keine Gräuelmärchen über ihren KZ Aufenthalt zu verbreiten!


   User-Bewertung: /
Versuche nicht, auf den oben stehenden Text zu antworten. Niemand kann wissen, worauf Du Dich beziehst. Schreibe lieber eine atomische Texteinheit zum Thema »kz«!

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »kz«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »kz« | Hilfe | Startseite 
0.0014 (0.0006, 0.0005) sek. –– 526798243