>Info zum Stichwort machen | >diskutieren | >Permalink 
Karl schrieb am 19.5. 2001 um 20:49:04 Uhr über

machen

Ungeschehenmachen = verbotene, aber bereits durchgeführte Triebhandlungen werden symbolisch
ungeschehen gemacht, z.B. übertriebene Reinlichkeit bei Schuldgefühlen wegen sexueller Handlungen
wie Masturbation.



   User-Bewertung: -1
Bedenke: Uninteressante und langweilige Texte werden von den Assoziations-Blaster-Besuchern wegbewertet!

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »machen«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »machen« | Hilfe | Startseite 
0.0014 (0.0006, 0.0002) sek. –– 630456966