>Info zum Stichwort Brunstsynchronisation | >diskutieren | >Permalink 
tootsie schrieb am 15.9. 2008 um 12:44:31 Uhr über

Brunstsynchronisation

Das passiert, wenn ich recht informiert bin, gerne in Studentenwohnheimen. Durch Pheromone gleichen sich die Zyklen der Mitbewohnerinnen einander an...

In früheren Zeiten zogen sich die Frauen zum gemeinschaftlichen menstruieren in ein Frauenhaus zurück, während es Männern bei schrecklichster Strafe verboten war, die geheimen Riten zu belauschen.

Als ich noch Zivi im Krankenhaus war, musste ich täglich die Schleuse im Keller unter dem Schwesternwohnheim säubern. Das lag daran, dass der Maurer seinerzeit besoffen gewesen sein muss, weil der Winkel, in dem das Wasser abfloss, zu flach war. Jedenfalls setzten sich gerne Feststoffe dort ab. Mit einem scharfen Wasserstrahl mussten die Hinterlassenschaften aus der Verwaltung und dem Wohnheim dann in die Hauptleitung der Kanalisation gespült werden. Wieviele Badewannen voll Trinkwasser ich im Laufe der Zeit vergeudet habe,weiß ich nicht zu sagen; mir fiel nur irgendwann auf, dass in regelmäßigen Abständen von etwa vier Wochen besonders viele Hygieneartikel angeschwemmt wurden und das Abblussrohr bblockierten... Die Biologie liefert mir im Nachhinein eine Erklärung für dieses Phänomen.

Wozu könnte das gut sein? Nun - die Chancen, zum gleichen Zeitpunkt schwanger zu werden, steigen. Wird eine Mutter krank, kann eine andere das Kind mitversorgen. Außerdem können sich die Frauen bei der Pflege einer Krabbelgruppe aus gleichaltrigen Kindern abwechseln und auch mal arbeitsteilig werden oder einfach einen drauf machen, während der Nachwuchs in kundigen Händen ist.


   User-Bewertung: +2
Wenn Du mit dem Autor des oben stehenden Textes Kontakt aufnehmen willst, benutze das Forum des Blasters! (Funktion »diskutieren« am oberen Rand)

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »Brunstsynchronisation«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »Brunstsynchronisation« | Hilfe | Startseite 
0.0047 (0.0020, 0.0012) sek. –– 689418801