>Info zum Stichwort Fäden | >diskutieren | >Permalink 
mcnep schrieb am 15.12. 2008 um 14:55:53 Uhr über

Fäden

Gerti
Mitglied
Beiträge: 125
Ort: Großraum Mainz

Erstellt: 17.03.06, 11:50 Betreff: Schleimbildung

Hallo Ihr lieben Fachleute,
ich habe da mal wieder zwei Fragen. Zum einen frage ich mich, ob die Mengen an Kartoffelstärke, Laktose oder was auch immer das Trägermittel ist, bei der Einnahme von ca. 80 Schüssies am Tag nicht irgendwie gesundheitsschädlich ist. Zum zweiten verstehe ich nicht, wieso ich nach ca. 3 Wochen Einnahme der Nr. 3/6 je 10/Tag und Nr. 4/9/10 je 20/Tag, meine Bronchien so verschleimt sind. Ich fühle mich fast wie zu meinen Raucherzeiten, dabei habe ich vor mehr als einem halben Jahr aufgehört und hatte seitdem keine Probleme mehr mit »abhusten«. Weiss jemand woher diese vermehrte, zähe Schleimbildung kommen kann? Nehme ich etwas zuviel oder zuwenig? Im Forum habe ich leider nichts passendes gefunden. Ich nehme die Schüssies auf Grund eines Hautproblems und dabei scheinen sie zu helfen.
Gerti


Vreny
Mitglied
Beiträge: 4399
Erstellt: 17.03.06, 12:27 Betreff: Re: Schleimbildung

Mir fehlt bei deiner Mischung irgendwie das Energiesalz, um diesen ganzen Reiniungsprozess zu unterstützen. Vielleicht würde dir die NR. 5 gut tun.
Karoline hat bestimmt einen Tipp.

Vreny
Mitglied
Beiträge: 4399
Erstellt: 17.03.06, 12:33 Betreff: Re: Schleimbildung

Interessant wäre auch zu wissen, ob sich der Schleim löst und wenn ja, welche Farbe er hat. Also ockergelb oder klar oder fädenziehend und weisslich.


Gerti
Mitglied
Beiträge: 125
Ort: Großraum Mainz

Erstellt: 17.03.06, 12:47 Betreff: Re: Schleimbildung

Hallo Vreny,
vielen Dank erst mal. Ich würde den Schleim als meist ockerfarben bezeichnen (is schon eklig, oder?). Er macht sich durch belegten Hals bemerkbar und löst sich mehr oder weniger leicht durch Husten bzw. starkes Räuspern. Das mache ich automatisch bei der kleinsten Beeinträchtigung des Atemapperates, bin extrem empfindlich. Man kennt das auch von Rauchern, die schon lange rauchen. Mein Hals fühlt sich auch öfter so an, als wenn ich eine leichte Erkältung bekäme.
Das mit dem Energiesalz (falls ein Energiesalz das ist, was ich meine) könnte passen, ich fühle mich auch des öfteren im ganzen etwas erschöpft. Das sind übrigens meine allerersten Erfahrungen mit Schüssies.
Gerti

Vreny
Mitglied
Beiträge: 4399
Erstellt: 17.03.06, 13:05 Betreff: Re: Schleimbildung

Hallo Gerti
Du weisst, ich bin auch nur Laie. Trotzdem versuche ich dir zu helfen.
Der ockerfarbige Schleim deutet auf die Nr. 6 hin. Also würde ich diese Nummer mal auf 20 Stück erhöhen. Von der Nr. 5 würde ich auch 15 Stück nehmen und am besten wäre auch gleich noch die Nr. 8 mit 15 Stück. Mit 3, 5 und 8 hast du nämlich grad noch die Powermischung dabei.
Ich nehme jetzt schon über ein Jahr hohe Dosen der Salze und ich denke nicht, dass mir diese Mengen an Zusätzen (auf natürlicher Basis) schaden.
Lass wieder von dir hören.

Gerti
Mitglied
Beiträge: 125
Ort: Großraum Mainz
Erstellt: 17.03.06, 13:12 Betreff: Re: Schleimbildung

Hallo Vreny,
ich denk ich probier das zuerst mal mit der Erhöhung der Nr. 6. Die anderen probier ich, wenn es nicht klappt. Danke schon mal und ein schönes Wochenende.
Ich melde mich und gebe Bescheid wie es läuft.
Gerti


karoline
Gast
Erstellt: 19.03.06, 20:49 Betreff: Re: Schleimbildung

Hallo Gerti,
Ich würde dir zusätzlich noch das schmieren mit der Salbe H empfehlen, damit würde sich deine Bronichen etwas beruhigen.
Alles Gute
Karoline


Gerti
Mitglied
Beiträge: 125
Ort: Großraum Mainz
Erstellt: 24.03.06, 09:03 Betreff: Re: Schleimbildung

Hallo Vreny und Karoline,
ich will Euch kurz den Fortgang schildern. Ich habe die Nr. 6 kurzzeitig auf 20 erhöht aber schon wieder auf 10 verringert. Der Grund dafür ist, dass ich glaube die Verschleimung hat gar nichts mit meiner Dosierung zu tun. Ich habe seit ein paar Tagen auch noch leichtes Jucken in der Nase und Nießreiz. Ich denke der Pollenflug löst bei mir eine leichte allergische Reaktion aus. Ich bin zwar als nicht allergisch reagierend getestet aber meine Nase weiss das scheinbar nicht.
Danke trotzdem, mal sehn wie es weitergeht
LG
Gerti


Vreny
Mitglied
Beiträge: 4399
Erstellt: 24.03.06, 09:09 Betreff: Re: Schleimbildung

Vielleicht würde dir da noch dir Nr. 8 helfen.


mstrohalm
Mitglied
Beiträge: 45
Erstellt: 25.03.06, 21:29 Betreff: Re: Schleimbildung

Hallo!

Zu »Ausscheidungen« hab ich gefunden:

Nässend, zur Krustenbildung neigend - Nr.1
Nässend, wie rohes Eiweiß - Nr.2
Nasenbluten, sonst keine Absonderungen - Nr.3
Nässend, weißgrau, fadenziehend - Nr.4
Schmierig, stinkend, ätzend - Nr.5
Gelb - schleimig (Nasensekret, Bronchialauswurf) - Nr.6
Wie Wasser oder völlig ausgetrocknete Schleimhäute - Nr.8
Rahmartig, honiggelbe Kruse - Nr.9
Nässend, gelb/grün eitrig - Nr.10
Nässend, eitrig, gelbe Eiterkruste - Nr.11
Nässend, blutig eitrig - Nr.12

LG Manuela

Lilia
Mitglied
Beiträge: 39
Erstellt: 02.09.08, 15:36 Betreff: Re: Schleimbildung

Hallo,

ich habe diesen älteren Beitrag gefunden und habe mal eine Frage zu den Absonderungen.
Wie unterscheide ich eigentlich:

»Gelb, schleimig « - »Rahmartig, honiggelb« und »gelb, eitrig« ?

Ich dachte bisher, dass eine gelbliche Absonderung im Auge immer eine eitrige ist. Wie ist das, wenn keine Beschwerden, keine Schmerzen, aber morgens gebliche, milde Absonderungen da sind? Woran erkennt man eine eitrige Absonderung bzw. unterscheidet sie sich von »gelb, schleimig«?

Vielen Dank!

Liebe Grüße
Lilia


Vreny
Mitglied
Beiträge: 4399
Erstellt: 02.09.08, 16:15 Betreff: Re: Schleimbildung

Bei deiner gelben Absonderung im Auge tippe ich auf Mangel an Nr. 9. Versuchs mal mit je 10 Stk. und wenn du das Salz schon in deiner Mischung hast, erhöh' es.
Ich gebe dir recht, es ist nicht immer ganz einfach zu unterscheiden und manchmal muss man einfach ausprobieren.


Lilia
Mitglied
Beiträge: 39
Erstellt: 02.09.08, 18:31 Betreff: Re: Schleimbildung

Hallo Vreny,

danke für den Tipp, habe die Nr. 9 gleich mal erhöht.

Heisst das, dass gelbe, rahmige Absonderungen nicht unbedingt auch eitrige sind?
Gibt es ein spezielles Merkmal, wie eitrige Absonderungen aussehen?

Liebe Grüße
Lilia


Vreny
Mitglied
Beiträge: 4399
Erstellt: 02.09.08, 21:57 Betreff: Re: Schleimbildung

Ich bin auch etwas überfragt. Ich kenne mich mit den Salze zwar sehr gut aus, aber bei diesen Anlitzzeichen habe ich manchmal auch meine Mühe, weil ich sie nur von der Theorie her kenne.
Nr. 11 und Nr. 9 haben ja auch einen Bezug zueinander.
Vielleicht kann dir Gertraud, Mottesandra, Eiweisstiger oder Evita genauer antworten. Bei mir wäre es wirklich nur ein Mutmassen.


Lilia
Mitglied
Beiträge: 39
Erstellt: 02.09.08, 22:38 Betreff: Re: Schleimbildung

Zitat: Vreny
Vielleicht kann dir Gertraud, Mottesandra, Eiweisstiger oder Evita genauer antworten.
Ja, danke Vreny!

Liebe Mineralstoffberater :-)

falls Ihr vorbeischaut:
ich würde mich freuen, wenn Ihr mir sagen könntet, wie man eine eitrige Absonderung erkennt bzw. sie von anderen gelben, weiß-gelblichen unterscheiden kann.

Danke und liebe Grüße
Lilia


gertraud.s.
Moderatorin des Forums
Mitglied
Beiträge: 3289
Ort: Perg/OÖ
Erstellt: 03.09.08, 09:39 Betreff: Re: Schleimbildung

Zitat: Lilia
»Gelb, schleimig « - »Rahmartig, honiggelb« und »gelb, eitrig« ?
Hallo Lilia,
du hast Recht, dies ist wahrlich schwer zu unterscheiden. Meist ist es auch eine Mischung aus allem.
Ich verwende in der Praxis einfach alle Salze, die sich anbieten bzw. passen. Außerdem schaue ich dann auch noch auf die antlitzanalytischen Zeichen.

lg, Gertraud


Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand. Arthur Schopenhauer


mottesandra
Mitglied
Beiträge: 435
Ort: in der Lüneburger Südheide
Erstellt: 03.09.08, 10:28 Betreff: Re: Schleimbildung

Hallo Lilia,

da kann ich Gertraud nur beipflichten: auch für mich ist das sehr schwer zu unterscheiden. Ich schaue dann zusätzlich auf die anderen Symptome und das Antlitz und suche aus dem Gesamtbild das passende Salz heraus. Das Gesamtbild und das Antlitz ist immer sehr wichtig, vor allem bei solchen »Grenzfällen«.

Alles Gute
Sandra


Niemand braucht sich aufzumachen, um Hilfe für sich zu holen, alles liegt ihm zu Füßen, er muss nur die Augen aufmachen (aus China).


[Quelle: Schüßler Mineralstoffe-Forum http://www.carookee.com/forum/mineralstoffe/1/9742274.0.30115.html]



   User-Bewertung: +1
Versuche nicht, auf den oben stehenden Text zu antworten. Niemand kann wissen, worauf Du Dich beziehst. Schreibe lieber einen eigenständigen Text zum Thema »Fäden«!

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »Fäden«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »Fäden« | Hilfe | Startseite 
0.0066 (0.0011, 0.0048) sek. –– 742411010