>Info zum Stichwort Madeleine | >diskutieren | >Permalink 
elfboy schrieb am 13.1. 2004 um 17:28:47 Uhr über

Madeleine

Die Seele des anderen, noch so eine Sache, da heben wir völlig andere Dinge drunter verstanden. Wenn ich eine andere Seele erforschen will, dann möchte ich sie erkennen, so wie sie ist. Ich möchte alle die bewundernswerten Seiten und Ecken kennen lernen und betrachten. Ich will keinen Einfluß nehmen, ich will staunen. Und schon gar nicht will ich eine Seele erkennen, um ihre schwachen Stellen zu finden, um dann genau da hinein zu treten. Eine Seele, wenn sie sich öffnet ist ein Wunderwerk und nicht ein Spielplatz. Wir haben so grundverschiedene Vorstellungen, einen völlig anderen Umgang. Wenn es meine Seele gewesen wäre, dann hätte sie Dich schon im Anfang beschäftigt, Du hättest wissen wollen, und sei es wenigstens im Verborgenen. Ich habe behalten, Du hast neglect verübt. Das ist alles von Anfang an eine Lüge. Die Lüge kommt von Dir. »Spiel mir das Lied vom Tod«, vielleicht wirst Du irgendwann begreifen, was Du getan hast. Ich wünsche Dir, dass Du diese seelischen Schmerzen, die Du mir zugefügt hast, in der eigenen Seele erfahren wirst. Irgendwo und irgendwann wirst Du begreifen, und sei es auch erst in der Ewigkeit Deiner letzten Sekunde zwischen Leben und Tod. Du wirst erkennen und es fühlen, und das wünsch ich Dir.


   User-Bewertung: -1
Findest Du »Madeleine« gut oder schlecht? Sag dem Blaster warum! Bedenke bei Deiner Antwort: Die Frage dazu sieht keiner, schreibe also ganze Sätze.

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »Madeleine«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »Madeleine« | Hilfe | Startseite 
0.0020 (0.0005, 0.0008) sek. –– 736491882