>Info zum Stichwort Siebenriemer | >diskutieren | >Permalink 
Heinz schrieb am 19.9. 2006 um 16:17:38 Uhr über

Siebenriemer

Ja, das ist eine Klopfpeitsche! Bloss ist sie meist besser hergestellt als die Klopfpeitschen aus Nähmaschinen-Triebriemen, wie's früher an der Tagesordnung war. Ein richtiger Siebenriemer besteht eigentlich aus sieben an sich schon eindrucksvollen Peitschen, besonders, wenn die Riemen wirklich lang und breit sind. Der Siebenriemer war und ist das beste Erziehungsmittel für pubertierende Jugendliche - Mädchen wie Buben. Man kann die Riemen salben, dann ziehen sie besser durch, oder man kann sie einweichen, dann klatschen sie besser und kleben an der Haut. Wie man sieht: Nur auf den nackten Hintern oder die Oberschenkel schlagen, sonst gehen ja die teuren Kleider kaputt! Und auch die Furcht vor einer solchen Abstrafung wird erheblich kleiner, wenn die kids sich nicht ausziehen müssen. Beherrscht und mit Musse 20 bis 40 Hiebe verabreichen. Wir mussten früher dabei zählen. Ist eigentlich gar nicht schlecht! Wer die Peitsche vernachlässigt, vernachlässigt auch die Kinder. Zicken bringt man mit einem Siebenriemer schnell wieder auf den Boden. Man muss sich nur nicht scheuen zu diesem Erziehungsmittel zu greifen, auch wenn die Zicke schon dreissig ist!


   User-Bewertung: -3
Trage etwas zum Wissen der gesamten Menschheit bei, indem Du alles was Du über »Siebenriemer« weisst in das Eingabefeld schreibst. Ganze Sätze sind besonders gefragt.

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »Siebenriemer«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »Siebenriemer« | Hilfe | Startseite 
0.0026 (0.0011, 0.0008) sek. –– 732504153