>Info zum Stichwort schwülstig | >diskutieren | >Permalink 
KIA schrieb am 7.5. 2005 um 21:34:47 Uhr über

schwülstig

ja, genau der! das war das wort, das mir auch sofort zu alfred rosenberg einfiel, von dem ja die ganze grundlagentheorie der noch herrschenden kunst, ja, sagt man -ansichten?, -anschauung?,- des echten bodenständigen deutschen wurzelkunstlaienwesens stammt.

"Kunst muß aus der Stille kommen

Auf den Musiktagen der Hitlerjugend in Braunschweig sprach Reichsleiter Rosenberg am 1. November 1936 über die seelischen Lebenskräfte, die eine tief im Volk wurzelnde Kunst zu geben vermag. Die Achtung und Ehrfurcht vor dem Genie und Talent, die Bereitwilligkeit, alle echten und lebensnahen Kräfte zu fördern, aber auch der Mut, das Pfuschertum aus unseren Reihen zu entfernen, werden jene künstlerischen Schöpferkräfte wecken, die uns von der entarteten Auffassung der Kunst als Massenware hinwegführen zu einer wahren Kunstpflege als tiefstem seelischem Erlebnis eines Volkes."



   User-Bewertung: +3
Denke daran, dass alles was Du schreibst, automatisch von Suchmaschinen erfasst wird. Dein Text wird gefunden werden, also gib Dir ein bißchen Mühe.

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »schwülstig«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »schwülstig« | Hilfe | Startseite 
0.0023 (0.0011, 0.0006) sek. –– 741863240