>Info zum Stichwort Hof | >diskutieren | >Permalink 
GPhilipp schrieb am 13.10. 2001 um 23:00:47 Uhr über

Hof

Zu den Feiertagen im Frühling (Ostern und Pfingsten) wurde der Hof geharkt und der gepflasterte Vorplatz gefegt.
HOF bezeichnete den Raum zwischen dem Wohnhaus (mit Kuh- und Saustall an der Diele und oben der Heuboden), der Scheune (mit dem angebauten Schuppen zum Unterstellen des Leiterwagens zum Heu einfahren), dem Hühnerstall (mit Werkstatt und Holzschuppen) und den Feldern auf einer Seite.
Ein Bauernhof: 5 Kühe (Betty, Hanna, Lisa ...), ein Pferd (Fanny) löste Opa's 2 Ochsen ab und wurde später ersetzt durch einen 11 PS Deutz-Traktor, den auch wir Kinder fuhren. Hühner und Schweine, Hund Purzel und die schwarze Katze Susi aus Bremen.
Der Hund läuft in die Küche und versteckt sich unter der Holzbank. Kein Badezimmer, ein Waschbecken in der Küche: auch zum Abwaschen.
Der Hof war etwas uneben, Gras. Ein ganz tiefer Brunnen mit klarem Wasser, die große Pumpe auf der Diele. Blau die Tür und das Scheunentor. Die Hauswände waren grau verputzt, mit weißen Klinkersteinen erbaut war die Scheune. Rote Dächer, das Haus auf einem Hügel (in Norddeutschland;) leuchtet hell.


   User-Bewertung: -1
Was interessiert Dich an »Hof«? Erzähle es uns doch und versuche es so interessant wie möglich zu beschreiben.

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »Hof«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »Hof« | Hilfe | Startseite 
0.0014 (0.0004, 0.0006) sek. –– 642846533