>Info zum Stichwort Silbe | >diskutieren | >Permalink 
quimbo75@hotmail.com schrieb am 17.3. 2001 um 10:49:21 Uhr über

Silbe

Wenn man sich auf das moderne Hochdeutsch beschränkt und ein paar Spitzfindigkeiten außen vor lässt, kann man »Sprechsilben« folgendermaßen definieren:
1. Jede Silbe enthält im Kern einen Vokal oder Diphthong, der natürlich zu dieser Silbe gehört; Beispiel: »Haus« hat 1 Silbe, »Papier« hat 2 und »beachten« hat 3.
2. Wenn zwei dieser (vokalischen) Silbenkerne durch genau einen Konsonanten getrennt sind, gehört dieser zur nachfolgenden Silbe: »U-fer«, »schau-feln«, »pa-cken«.
3. Sind sie hingegen durch mehr als einen Konsonanten getrennt, dann gehört der letzte davon zur nachfolgenden Silbe und alle anderen zur vorhergehenden: »Ras-pel«, »Sänf-te«.

aus de.etc.sprache.deutsch von Jens W. Heckmann am 17.7.96

Silbe - der Baustein zwischen Buchstabe und Wort, hilft beim trennen.


   User-Bewertung: +1
Was ist das Gegenteil von »Silbe«? Erkläre wie es funktioniert.

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »Silbe«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »Silbe« | Hilfe | Startseite 
0.0014 (0.0005, 0.0005) sek. –– 606508899