>Info zum Stichwort TanzDerDerwische | >diskutieren | >Permalink 
Mystikerin schrieb am 8.6. 2003 um 19:03:03 Uhr über

TanzDerDerwische

»Der Dreh-TanzDerDerwische«, der den Namen »Sema« führt, ist ein ekstatischer Wirbel, den mehrere Personen mit bloßen Füßen, geschlossenen
Augen und ausgebreiteten Armen auf dem rechten Absatz ausführen.

Der heute bedeutendste Orden tanzender Derwische, der »MevlanaRumiOrden«, hat seinen Sitz in Konya.

Die Drehrichtung des Derwisch-Tanzes ist der Drehrichtung der Sonne entgegengesetzt; das Kreiseln um die Zentralachse symbolisiert die
Inspirationsgebärde der meditativen Trance.

Im unentwegten Drehen um die eigene Achse werden die alltäglichen Realitätswahrnehmungen labil. Der
Tänzer entgleitet sich selbst. Im »Dreh-Tanz« wird der Kopf »mitgenommen«, das heißt er ist in die ganzkörperliche Bewegung und in die Achse einbezogen. Die Augen gleiten im Wirbel mit, und die Raum-Orientierung geht verloren. Der "diffuse
Blick" ermöglicht die Abwehr des Schwindligwerdens und übermittelt Entrückung - das Ende der Dreh-Ekstase, mit weit ausgebreiteten Armen, noch in hingegebener Öffnung, und doch aus der Trance zurückgekehrt in
die klar umrissene Körpergestalt."

________

(aus: Gabriele Brandstetter, »Körperbilder- und Raumfiguren«, Fischer Verlag)


   User-Bewertung: +1
Findest Du »TanzDerDerwische« gut oder schlecht? Sag dem Blaster warum! Bedenke bei Deiner Antwort: Die Frage dazu sieht keiner, schreibe also ganze Sätze.

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »TanzDerDerwische«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »TanzDerDerwische« | Hilfe | Startseite 
0.0029 (0.0015, 0.0007) sek. –– 462390780