>Info zum Stichwort Verletzung | >diskutieren | >Permalink 
Goofy schrieb am 11.3. 2001 um 18:52:42 Uhr über

Verletzung


XIX. Verletzungen, Vergiftungen und bestimmte
andere Folgen äußerer Ursachen
(S00-T98)

Verletzungen des Abdomens, der Lumbosakralgegend, der
Lendenwirbelsäule und des Beckens
(S30-S39)

Inkl.: Äußere Genitalorgane
Anus
Bauchdecke
Flanke
Gesäß
Leiste
Exkl.: Auswirkungen eines Fremdkörpers in:
- Anus und Rektum (T18.5)
- Magen, Dünndarm und Dickdarm (T18.2-T18.4)
- Urogenitaltrakt (T19.-)
Erfrierungen (T33-T35)
Fraktur der Wirbelsäule o.n.A. (T08)
Insektenbiß oder -stich, giftig (T63.4)
Verbrennungen und Verätzungen (T20-T32)
Verletzungen:
- Rücken o.n.A. (T09.-)
- Rückenmark o.n.A. (T09.3)
- Rumpf o.n.A. (T09.-)

S30 Oberflächliche Verletzung des Abdomens, der Lumbosakralgegend und des Beckens
Exkl.: Oberflächliche Verletzung der Hüfte (S70.-)

S30.0 Prellung der Lumbosakralgegend und des Beckens
Gesäß

S30.1 Prellung der Bauchdecke
Flanke
Leiste

S30.2 Prellung der äußeren Genitalorgane
Labium (majus) (minus)
Penis
Perineum
Skrotum
Testis
Vagina
Vulva

S30.7 Multiple oberflächliche Verletzungen des Abdomens, der Lumbosakralgegend und des Beckens

S30.8 Sonstige oberflächliche Verletzungen des Abdomens, der Lumbosakralgegend und des Beckens

S30.9 Oberflächliche Verletzung des Abdomens, der Lumbosakralgegend und des Beckens, Teil nicht
näher bezeichnet

S31 Offene Wunde des Abdomens, der Lumbosakralgegend und des Beckens
Exkl.: Offene Wunde der Hüfte (S71.0)
Traumatische Amputation von Teilen des Abdomens, der Lumbosakralgegend und des Beckens (S38.2-S38.3)

S31.0 Offene Wunde der Lumbosakralgegend und des Beckens
Gesäß

S31.1 Offene Wunde der Bauchdecke
Flanke
Leiste

S31.2 Offene Wunde des Penis

S31.3 Offene Wunde des Skrotums und der Testes

S31.4 Offene Wunde der Vagina und der Vulva

S31.5 Offene Wunde sonstiger und nicht näher bezeichneter äußerer Genitalorgane
Exkl.: Traumatische Amputation der äußeren Genitalorgane (S38.2)

S31.7 Multiple offene Wunden des Abdomens, der Lumbosakralgegend und des Beckens

S31.8 Offene Wunde sonstiger und nicht näher bezeichneter Teile des Abdomens

S32 Fraktur der Lendenwirbelsäule und des Beckens
Inkl.: Lumbosakral:
- Dornfortsatz
- Querfortsatz
- Wirbel
- Wirbelbogen

Die folgende Subklassifikation kann wahlweise zusätzlich benutzt werden, wenn die multiple Verschlüsselung von
Frakturen mit offenen Wunden nicht möglich oder nicht erwünscht ist. Eine Fraktur, die nicht als geschlossen oder offen
gekennzeichnet ist, sollte als geschlossene Fraktur klassifiziert werden.

0 geschlossen
1 offen

Exkl.: Fraktur der Hüfte o.n.A. (S72.0)

S32.0 Fraktur eines Lendenwirbels
Fraktur der Lendenwirbelsäule

S32.1 Fraktur des Os sacrum

S32.2 Fraktur des Os coccygis

S32.3 Fraktur des Os ilium

S32.4 Fraktur des Acetabulums

S32.5 Fraktur des Os pubis

S32.7 Multiple Frakturen der Lendenwirbelsäule und des Beckens

S32.8 Fraktur sonstiger und nicht näher bezeichneter Teile der Lendenwirbelsäule und des Beckens
Fraktur:
- Becken o.n.A.
- Lendenwirbelsäule und Kreuzbein o.n.A.
- Os ischium

S33 Luxation, Verstauchung und Zerrung von Gelenken und Bändern der Lendenwirbelsäule und des
Beckens
Exkl.: Luxation, Verstauchung und Zerrung des Hüftgelenkes und von Bändern der Hüfte (S73.-)
Ruptur oder Verlagerung (nichttraumatisch) einer lumbalen Bandscheibe (M51.-)
Schädigung von Beckengelenken und -bändern unter der Geburt (O71.6)

S33.0 Traumatische Ruptur einer lumbalen Bandscheibe

S33.1 Luxation eines Lendenwirbels
Luxation der Lendenwirbelsäule o.n.A.

S33.2 Luxation des Iliosakral- und des Sakro-Kokzygeal-Gelenkes

S33.3 Luxation sonstiger und nicht näher bezeichneter Teile der Lendenwirbelsäule und des Beckens

S33.4 Traumatische Symphysensprengung

S33.5 Verstauchung und Zerrung der Lendenwirbelsäule

S33.6 Verstauchung und Zerrung des Iliosakralgelenkes

S33.7 Verstauchung und Zerrung sonstiger und nicht näher bezeichneter Teile der Lendenwirbelsäule
und des Beckens

S34 Verletzung der Nerven und des lumbalen Rückenmarkes in Höhe des Abdomens, der
Lumbosakralgegend und des Beckens

S34.0 Kontusion und Ödem des lumbalen Rückenmarkes

S34.1 Sonstige Verletzung des lumbalen Rückenmarkes

S34.2 Verletzung von Nervenwurzeln der Lendenwirbelsäule und des Kreuzbeins

S34.3 Verletzung der Cauda equina

S34.4 Verletzung des Plexus lumbosacralis

S34.5 Verletzung sympathischer Nerven der Lendenwirbel-, Kreuzbein- und Beckenregion
Ganglia coeliaca oder Plexus coeliacus
Nn. splanchnici
Plexus hypogastricus
Plexus mesentericus (inferior) (superior)

S34.6 Verletzung eines oder mehrerer peripherer Nerven des Abdomens, der Lumbosakralgegend und
des Beckens

S34.8 Verletzung sonstiger und nicht näher bezeichneter Nerven in Höhe des Abdomens, der
Lumbosakralgegend und des Beckens

S35 Verletzung von Blutgefäßen in Höhe des Abdomens, der Lumbosakralgegend und des Beckens

S35.0 Verletzung der Aorta abdominalis
Exkl.: Aorta o.n.A. (S25.0)

S35.1 Verletzung der V. cava inferior
Vv. hepaticae
Exkl.: V. cava o.n.A. (S25.2)

S35.2 Verletzung des Truncus coeliacus oder der A. mesenterica
Arteria:
- gastrica
- gastroduodenalis
- hepatica
- lienalis
- mesenterica (inferior) (superior)

S35.3 Verletzung der V. portae oder der V. lienalis
V. mesenterica (inferior) (superior)

S35.4 Verletzung von Blutgefäßen der Niere
A. renalis oder V. renalis

S35.5 Verletzung von Blutgefäßen der Iliakalregion
Arteria oder Vena:
- hypogastrica
- iliaca
- uterina

S35.7 Verletzung mehrerer Blutgefäße in Höhe des Abdomens, der Lumbosakralgegend und des
Beckens

S35.8 Verletzung sonstiger Blutgefäße in Höhe des Abdomens, der Lumbosakralgegend und des
Beckens
A. ovarica oder V. ovarica

S35.9 Verletzung eines nicht näher bezeichneten Blutgefäßes in Höhe des Abdomens, der
Lumbosakralgegend und des Beckens

S36 Verletzung von intraabdominalen Organen

Die folgende Subklassifikation kann wahlweise zusätzlich benutzt werden, wenn die multiple Verschlüsselung nicht
möglich oder nicht erwünscht ist:

0 ohne offene Wunde in eine Körperhöhle
1 mit offener Wunde in eine Körperhöhle

S36.0 Verletzung der Milz

S36.1 Verletzung der Leber oder der Gallenblase
Gallengang

S36.2 Verletzung des Pankreas

S36.3 Verletzung des Magens

S36.4 Verletzung des Dünndarmes

S36.5 Verletzung des Dickdarmes

S36.6 Verletzung des Rektums

S36.7 Verletzung mehrerer intraabdominaler Organe

S36.8 Verletzung sonstiger intraabdominaler Organe
Peritoneum
Retroperitoneum

S36.9 Verletzung eines nicht näher bezeichneten intraabdominalen Organes

S37 Verletzung der Harnorgane und der Beckenorgane

Die folgende Subklassifikation kann wahlweise zusätzlich benutzt werden, wenn die multiple Verschlüsselung nicht
möglich oder nicht erwünscht ist:

0 ohne offene Wunde in eine Körperhöhle
1 mit offener Wunde in eine Körperhöhle

Exkl.: Peritoneum und Retroperitoneum (S36.8)

S37.0 Verletzung der Niere

S37.1 Verletzung des Harnleiters

S37.2 Verletzung der Harnblase

S37.3 Verletzung der Harnröhre

S37.4 Verletzung des Ovars

S37.5 Verletzung der Tuba uterina

S37.6 Verletzung des Uterus

S37.7 Verletzung mehrerer Harnorgane und Beckenorgane

S37.8 Verletzung sonstiger Harnorgane und Beckenorgane
Bläschendrüse [Vesicula seminalis]
Nebenniere
Prostata
Samenleiter

S37.9 Verletzung eines nicht näher bezeichneten Harnorganes oder Beckenorganes

S38 Zerquetschung und traumatische Amputation von Teilen des Abdomens, der Lumbosakralgegend und
des Beckens

S38.0 Zerquetschung der äußeren Genitalorgane

S38.1 Zerquetschung sonstiger und nicht näher bezeichneter Teile des Abdomens, der
Lumbosakralgegend und des Beckens

S38.2 Traumatische Amputation der äußeren Genitalorgane
Labium (majus) (minus)
Penis
Skrotum
Testis
Vulva

S38.3 Traumatische Abtrennung sonstiger und nicht näher bezeichneter Teile des Abdomens, der
Lumbosakralgegend und des Beckens
Exkl.: Querschnittsverletzung in Höhe des Abdomens (T05.8)

S39 Sonstige und nicht näher bezeichnete Verletzungen des Abdomens, der Lumbosakralgegend und des
Beckens

S39.0 Verletzung von Muskeln und Sehnen des Abdomens, der Lumbosakralgegend und des Beckens

S39.6 Verletzung eines oder mehrerer intraabdominaler Organe mit Beteiligung eines oder mehrerer
Beckenorgane

S39.7 Multiple Verletzungen des Abdomens, der Lumbosakralgegend und des Beckens
Verletzungen, die in mehr als einer der Kategorien S30-S39.6 klassifizierbar sind
Exkl.: Verletzungen aus S36.- in Kombination mit Verletzungen aus S37.- (S39.6)

S39.8 Sonstige näher bezeichnete Verletzungen des Abdomens, der Lumbosakralgegend und des
Beckens

S39.9 Nicht näher bezeichnete Verletzung des Abdomens, der Lumbosakralgegend und des Beckens


   User-Bewertung: -1
Assoziationen, die nur aus einem oder zwei Wörtern bestehen, sind langweilig.

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »Verletzung«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »Verletzung« | Hilfe | Startseite 
0.0057 (0.0009, 0.0040) sek. –– 463027747